Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Schneematsch - Junge Fahrerin überschlägt sich

Lichtenau (ots) - (mb) Bei einem Glätteunfall auf der K26 hat eine Autofahrerin am Dienstagmorgen schwere ...

POL-KS: Schwalm-Eder-Kreis: Nachtrag zur Suche nach der vermissten 5-jährigen Kaweyar in Guxhagen

Kassel (ots) - In Ergänzung zur Erstmeldung von 18:02 Uhr wurde der Polizei zwischenzeitlich ein aktuelles ...

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

08.11.2018 – 12:42

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Groß-Umstadt: Achtung Trickbetrüger!
Aktuell zahlreiche Anrufe von "falschen Polizeibeamten"
Polizei warnt dringend und löst Katwarn aus

Dieburg/ Groß-Umstadt (ots)

Seit dem Donnerstagvormittag (8.11.) werden der Polizeistation in Dieburg zahlreiche verdächtige Anrufe dreister Trickbetrüger gemeldet, die mit der Masche des falschen Polizeibeamten versuchen an das Hab und Gut von Bürgern aus dem Landkreis Darmstadt-Dieburg zu kommen. Erste Meldungen erhielten die richtigen Beamten gegen 10 Uhr von besorgten Bürgern, insbesondere aus dem Bereich Groß-Umstadt. Bis zur Mittagszeit haben sich die betrügerischen Anrufe auf die Anzahl von zehn gesteigert und dauern scheinbar an. Besonders heimtückisch in diesen Fällen, die Gauner geben vor, Ordnungshüter der Polizeistation Dieburg zu sein und verwenden real existierende Nachnamen der Polizisten. Glücklicherweise haben bislang alle Angerufenen vorbildlich reagiert, sofort aufgelegt und die richtige Polizei verständigt. Dennoch raten die Beamten dringend zur erhöhten Wachsamkeit und Vorsicht. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Ganoven weitere Anrufe, auch in anderen Gemeinden tätigen. In diesem Zusammenhang hat die Polizei einen Warnhinweis über "KATWARN" ausgelöst.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Kathy Rosenberger
Telefon: 06151/969-2416
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell