Polizeipräsidium Südhessen

POL-GG: Pressemitteilung der Polizeistation Rüsselsheim

Rüsselsheim (ots) - Verkehrsunfallflucht mit Personenschaden und gleichzeitiger unterlassener Hilfeleistung Ein 42-jähriger Mainzer Radfahrer fuhr am 12.10.2018 um 14:12 Uhr über die Opelbrücke aus Richtung Flörsheim am Main in Richtung Rüsselsheim am Main. Im Kurvenbereich auf dem Radweg parallel zur B43 kommen dem Radfahrer zwei Radfahrer mittig auf dem Radweg entgegen. Der 42-Jährige stößt mit einem der Beiden zusammen. Beide kommen zu Fall. Der 42-Jährige verletzt sich hierbei schwer. Die beiden anderen Radfahrer verlassen sofort die Unfallstelle ohne dem Verletzten zu helfen. Der 42-Jährige kann nur zu der Beschreibung sagen, dass beide männlich waren und ca. 15 - 20 Jahre alt. Der Radfahrer, mit welchen er zusammengestoßen ist, hatte ein südländisches Aussehen, schwarze Haare und trug eine Jogginghose sowie ein helles Oberteil. Der Sachschaden am Fahrrad beträgt ca. 150,- EUR. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeistation Rüsselsheim unter der Telefonnummer 06142 / 696 - 0.

Verkehrsunfallflucht mit Sachschaden Eine 31-jährige Rüsselsheimer Bürgerin parkte ihr Fahrzeug am 11.10.2018 zwischen 06:15 Uhr - 12:55 Uhr in der Eisenstraße in Rüsselsheim. In dieser Zeit hatte ein 68-jähriger Treburer Autofahrer mit seinem Fahrzeug den geparkten Pkw touchiert. Dieser verließ danach die Unfallstelle. Dabei entstand ein Sachschaden von ca. 1000,- EUR. Durch einen Zeugen wurde der Unfall beobachtet und ein handschriftlicher Zettel am Fahrzeug der Rüsselsheimerin hinterlassen. Aufgrund dieses Hinweises konnte die Polizei den verantwortlichen Autofahrer feststellen. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Verkehrsunfallflucht mit Sachschaden Am 12.10.2018 um ca. 08:30 Uhr kamen sich ein 57-jähriger Wolfsburger Bürger und eine 53-jährige Treburer Bürgerin mit ihren Fahrzeugen auf dem Waldweg in Rüsselsheim entgegen. Im Kurvenbereich in Höhe der St. Christopherus Kirche kam eines der Fahrzeuge von seinem Fahrstreifen ab. Dabei touchierten sich die Fahrzeuge im Bereich des Außenspiegels. Obwohl der Wolfsburger Bürger den Unfall bemerkte, fuhr dieser weiter und verließ die Unfallstelle. Es entstand ein Sachschaden von ca. 200,- EUR an beiden Außenspiegelverkleidungen. Aufgrund der Spurenlage kann zunächst nicht festgestellt werden, wer den Unfall verursacht hat. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeistation Rüsselsheim unter der Telefonnummer 06142 / 696 - 0.

Verkehrsunfallflucht mit Sachschaden Am 11.10.2018 zwischen 15:10 Uhr - 16:30 Uhr ereignete sich in Rüsselsheim in der Weinbergstraße eine Verkehrsunfallflucht. Ein 53-jähriger Rüsselsheimer Bürger parkte sein Pkw auf dem zur Straße senkrecht verlaufenden Parkplatz. Vermutlich beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer beim Ausparken aus der Parklücke den parkenden Pkw. Dabei stieß das unfallverursachende Fahrzeug an das Heck des parkenden Pkw's und flüchtete von der Unfallstelle. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1000,- EUR. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Hinweise zum Unfallverursacher geben können, melden sich bitte bei der Polizeistation Rüsselsheim unter der Telefonnummer 06142 / 696 - 0.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Polizeidirektion Groß-Gerau
koordinierende Dienstgruppenleiterin
Kübler, POK'in

Telefon: 06142-696 595

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: