Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: 15-Jährige schwer misshandelt und vergewaltigt - 18-jähriger Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

    Darmstadt (ots) - Staatsanwaltschaft/Polizei Darmstadt-Dieburg. Schwer misshandelt und vergewaltigt wurde eine 15- jährige Schülerin aus dem Landkreis Darmstadt-Dieburg am Samstagmorgen (28.) in einem Auto auf einem Parkplatz in der Nähe ihres Wohnortes. Der Tatverdächtige, ein 18 Jahre alter Marokkaner mit Wohnsitz in Kelsterbach, konnte im Verlaufe des Samstags in seiner Wohnung festgenommen werden und sitzt inzwischen in Untersuchungshaft. Er hat die Tat bei seiner richterlichen Vernehmung eingeräumt.

    Die Geschädigte, die aufgrund ihrer schweren Verletzungen stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden musste, hatte nach ersten Ermittlungen mit zwei Freundinnen eine Diskothek besucht und dort den Beschuldigten und zwei weitere junge Männer kennen gelernt und hatten deren Angebot angenommen, sie nach Hause zu fahren. Im weiteren Verlauf verließen die Freundinnen des späteren Opfers und einer der männlichen Mitfahrer das Fahrzeug. Auf einem Parkplatz wurde der Beschuldigte zudringlich, misshandelte die 15-Jährige schwer und vergewaltigte sie. Der Fahrzeughalter, der während der Tat im Auto saß, versuchte nach eigenen Angaben verbal auf seinen Mitfahrer einzuwirken, will aber aufgrund einer massiven Bedrohung durch den 18-Jährigen nicht eingegriffen haben. Die 15-Jährige, die erhebliche Verletzungen erlitt, wurde nach der Tat zu ihrer Wohnung gefahren. Die Tat wurde jedoch erst am frühen Samstagnachmittag bei der Polizei bekannt, als eine der Freundinnen die Geschädigte aufsuchte und bei ihr massive Verletzungen feststellte.

    Das Tatfahrzeug war einem Zeugen, offenbar kurz nachdem das Opfer nach Hause gebracht worden war, aufgrund seiner auffällig langsamen Fahrweise aufgefallen und war von einer Polizeistreife kontrolliert worden. Zu diesem Zeitpunkt gab es jedoch keinerlei Hinweise auf das kurz zuvor begangene Verbrechen. Letztlich führte die Kontrolle dann aber nach dem bekannt werden der Tat zu dem schnellen Fahndungserfolg. Alle drei Insassen wurden in ihren Wohnungen festgenommen und anschließend vernommen. Aufgrund des ermittelten Sachverhalts stellte die Staatsanwaltschaft Darmstadt Antrag auf Erlass eines Untersuchungshaftbefehls gegen den 18-jährigen Tatverdächtigen, der durch das Amtsgericht Dieburg bestätigt wurde. Die beiden anderen vorläufig festgenommenen Männer wurden nach ihrer Vernehmung auf freien Fuß gesetzt. Der 18-Jährige Marokkaner, der bisher wegen Drogen-, Eigentums- und Körperverletzungsdelikten auffällig geworden ist, wurde in eine Untersuchungshaftanstalt verbracht.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Ferdinand Derigs
Telefon:06151-969 2401
Fax: 06151-969 2405
Email:f.derigs@polizeidarmstadt.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: