Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Drei Reisebusse kontrolliert-dreimal Weiterfahrt untersagt/Fahrgäste steigen am Hauptbahnhof aus

Darmstadt (ots) - Drei Reisebusse kontrollierten Beamte des Polizeipräsidiums Südhessen am Mittwoch (10.10.) rund um das Darmstädter Kreuz. Allen drei Busfahrern wurde anschließend die Weiterfahrt von der Polizei untersagt. Die Fahrgäste wurden mit Polizeibegleitung noch bis zum Hauptbahnhof geleitet, um ihnen eine Weiterreise mit anderen Verkehrsmitteln zu ermöglichen.

In zwei Fällen durften Busse eines osthessischen Busunternehmens auf Weisung der Ordnungshüter die Fahrt nicht fortsetzen, weil dem Betrieb behördlich bereits vor längerer Zeit jegliche gewerbliche Beförderung von Personen mit den Reisebussen untersagt wurde.

Ein dritter Bus fiel den Verkehrspolizisten auf, weil er auf der Autobahn ständig die Überholspur nutzte und die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h wesentlich überschritt. Wie sich anschließend bei der Überprüfung herausstellte, wurde der Bus durch technische Manipulationen derart verändert, dass eine Geschwindigkeitssteigerung um fast 6 Prozent erreicht wurde. Zudem verfügte das Fahrzeug nur über einen analogen Fahrtenschreiber, obwohl digitale Geräte bereits seit 2006 vorgeschrieben sind. Zu guter Letzt konnten die beiden Fahrer auch ihre Lenk- und Ruhezeiten nicht vollständig nachweisen.

Neben der Untersagung der Weiterfahrt in allen drei Fällen erstatteten die Ordnungshüter entsprechende Straf- und Bußgeldanzeigen und behielten Sicherheitsleistungen in Höhe von insgesamt 4000 Euro an Ort und Stelle ein.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Bernd Hochstädter
Telefon: 06151/969-2423 o. Mobil: 0172 / 3097857
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: