Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

FW-MG: Kohlenmonoxid (CO) Vergiftung, eine Person lebensgefährlich verletzt

Mönchengladbach-Lürrip, 20.03.2019, 19:44 Uhr, Lürriperstraße (ots) - Der Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr ...

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

28.09.2018 – 10:05

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt-Arheilgen: Nachtragsmeldung zu Brand in Tiefgarage
Brandermittler untersuchen Tatort

Darmstadt-Arheilgen (ots)

Nach dem es am Samstagmorgen (15.9.) zu einem Brand in einer Tiefgarage in der Kleiststraße kam, bei dem zahlreiche Fahrzeuge zerstört und das Gebäude massiv beschädigt wurde (wir haben berichtet) konnten am Donnerstagvormittag (27.9) die Darmstädter Brandursachenermittler des Kommissariats 10, zusammen mit den Brandursachenermittlern des Hessischen Landeskriminalamtes, ihre Arbeit am Brandort fortsetzen. Da das Gebäude infolge der Flammen derart beschädigt wurde, mussten im Vorfeld noch Baumaßnahmen zur Abstützung der Decken in dieser Garage durchgeführt werden, um eine für die Ermittler gefahrlose Spurensicherung des Tatortes zu ermöglichen. Anhand der vorgefundenen Spurenlage ziehen die Kriminalbeamten ein erstes Fazit. Sie gehen von einer vorsätzlichen Brandstiftung aus, infolge derer insgesamt 35 Fahrzeuge, darunter auch motorisierte Zweiräder und E-Bikes von den Flammen zerstört wurden. Anhaltspunkte hierfür ergaben sich in einem ausgebrannten Mercedes. In dem Auto stellten die Beamten Reste eines Brandbeschleunigers fest.Die Ermittlungen zu den genauen Hintergründen dauern derweil an.

Die Darmstädter Kripo sucht in diesem Zusammenhang weiter Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06151/9690 zu melden.

Unsere Bezugsmeldung: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4969/4061958

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Kathy Rosenberger
Telefon: 06151/969-2416
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell