Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Freiwillig: Mann wollte in Haft und kam auch dorthin

    Darmstadt (ots) - GROSS-UMSTADT. Ob es Reue, Einsicht oder einfach nur Aufgabe eines 22-Jährigen aus Neuental war, blieb in der Nacht zum Donnerstag der Polizei letztendlich verborgen. Jedenfalls ist der Mann inzwischen in einer Justizvollzugsanstalt. Der Grund: Gegen ihn bestand ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Kassel. Danach hatte er eine Geldstrafe von 901,47 Euro zu zahlen oder eine Ersatzfreiheitsstrafe von 110 Tagen zu verbüßen. Nicht, dass ihn die Beamten aufgespürt hätten, der Mann rief gegen 01.20 Uhr die Polizeistation in Dieburg an. Er teilte mit, dass er an einer Groß-Umstädter Tankstelle stehe. Man solle ihn festnehmen, da er den Geldbetrag nicht bezahlen könne, er wolle in das Gefängnis, um dort die nächsten 110 Tagen zu verbringen. Kurze Zeit später nahmen die Beamten den Neuentaler an der Tankstelle fest und vergewisserten sich per Computer über die Richtigkeit seiner Angaben. Jetzt ist der Mann dort, wohin er wollte.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Karl Kärchner
Telefon:06151-969-2410
Fax: 06151-969-2405
Email:k.kaerchner@polizeidarmstadt.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: