Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen

01.08.2018 – 10:50

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Bergstraße/ Abtsteinach/ Ober-Abtsteinach: Hartnäckig Nummern abtelefoniert
Falsche Polizisten ergaunern bei Seniorin Geld, Schmuck und Bankkarten

Bergstraße/ Abtsteinach (ots)

Hartnäckig und nicht müde haben Kriminelle in den letzten Tagen und besonders am Dienstag (31.7) ab 19 Uhr wieder verstärkt Bergsträßer Bürger angerufen, um Glauben zu machen, dass ihr Hab und Gut nicht sicher ist. Die meisten Angerufenen reagierten richtig und ließen sich nicht überrumpeln. Sie gingen nicht auf die Anrufer und ihren Forderungen ein und meldeten sich direkt bei der örtlichen Polizei. In einem Fall kamen die Ganoven jedoch an ihr perfides Ziel.

Der Ganove, der vorgab Polizist zu sein, konnte gegen 19 Uhr einer lebensälteren Frau im Ortsteil Ober-Abtsteinach einreden, dass eine angeblich brutale Einbrecherbande auf dem Weg sei, um sie auszurauben und zusammenzuschlagen. Um seine angebliche Glaubwürdigkeit zu stärken wurde die technisch manipulierte Telefonnummer "0621110" übertragen. Bewusst nutzte der Kriminelle die Angst der Frau aus, um sie dazu zu überreden, ihr Hab und Gut in einen Müllsack vor die Haustür zu stellen. Aus Sorge um ihre Gesundheit verschanzte sich die ältere Dame im Gäste-WC und traute sich erst nach einer gewissen Zeit heraus. Bei der Nachschau sah sie, dass der Sack mit etwa 1000 Euro, Schmuck und Bankkarten bereits verschwunden war. Der Anruf bei der richtigen Polizei deckte schließlich die kriminelle Masche auf. Die Täter waren da schon über alle Berge.

Nicht oft genug kann die Polizei vor dieser miesen Masche warnen! Niemals fordert die Polizei Geld oder Wertsachen über das Telefon. Niemals ruft die Polizei mit der Endung der Notrufnummer 110 an. Niemals versetzt die Polizei die Angerufenen in Angst und Schrecken. Das tun nur Kriminelle! Bevor Sie sich zu Taten oder Übergaben überreden lassen, wählen Sie selbstständig den Polizeinotruf oder wenden Sie sich direkt an ihre örtliche Polizeidienststelle.

Die Kriminalpolizei (K 23) in Heppenheim ermittelt in dem Fall. Wer verdächtige Autos und Personen zur Tatzeit in Ober-Abtsteinach bemerkt hat, meldet sich bitte unter der Rufnummer 06252 / 7060.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Christiane Kobus
Telefon: 06151/969-2410 o. mobil: 0152/218 83 783
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen