Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Darmstädter Kripo ermittelt nach versuchtem "Zetteltrick"
Kriminelle flüchtet ohne Beute

Darmstadt (ots) - Unter dem Vorwand einen Zettel für einen Nachbarn schreiben zu müssen, verschaffte sich eine bislang noch unbekannte Frau am Mittwochnachmittag (13.6.) Zutritt zu der Wohnung eines älteren Herrn im Herdweg. Der hilfsbereite Senior ließ die Unbekannte gegen 14.30 Uhr in seine Küche und wurde dort von der Frau in ein Gespräch verwickelt. In dieser Zeit betrat vermutlich eine weitere Person die Wohnung und suchte nach Wertgegenständen. Ein Poltern im Flur ließ den Senior aufhorchen und misstrauisch werden. Als er nachschauen wollte, verließ seine kriminelle "Gesprächspartnerin" zügig das Haus in Richtung der Heinrichstraße. Die zu Fuß Flüchtende wird als circa 50 Jahre alt und kräftig beschrieben. Sie war etwa 1,65 Meter groß und hatte blonde Haare. Zum Zeitpunkt der Tat war sie mit einem Rock und einer Bluse bekleidet. Beides wurde als beigefarben wahrgenommen. Außerdem trug die Täterin einen geflochtenen Korb mit Henkel bei sich. Hinweise zu ihrer Begleitung liegen derzeit nicht vor. Die Kriminalpolizei in Darmstadt (Kommissariat 24) hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Alles Sachdienliche wird von den Beamten unter der Telefonnummer 06151/969-0 entgegengenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Kathy Rosenberger
Telefon: 06151/969-2416
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: