Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MG: 15-Jähriger bei Verkehrsunfall schwerverletzt

Mönchengladbach (ots) - Ein 15-jähriger Schüler wurde heute gegen 07:20 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der ...

POL-PPTR: Polizei bittet um Fahndungshilfe 11- und 14-jährige Mädchen aus Jugendhilfeeinrichtung abgängig

Trier/Aach (ots) - Die 11-jährige Sophie-Noelle Arend und die 14-jährige Monique Klein sind seit ...

16.05.2018 – 12:39

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Schwerpunktkontrollen werden fortgesetzt
Über 60 Personen überprüft

Darmstadt (ots)

Nach dem Start der Schwerpunktkontrollen zur Intensivierung der Bekämpfung der Straßenkriminalität im Herbst letzten Jahres hat das Polizeipräsidium Südhessen mit Beginn der schöneren Jahreszeit und Belebung öffentlicher Plätze die Kontrollmaßnahmen wieder aufgenommen. Mit dem Ziel, öffentliche Plätze in Südhessen sicher und für Straftäter unattraktiv zu machen, führten Zivilfahnder der Polizeidirektion Darmstadt-Dieburg am Dienstag (15.05) umfangreiche Kontrollen in der Innenstadt von Darmstadt durch. Hierbei wurden sie von uniformierten und zivilen Kollegen der Hessischen Bereitschaftspolizei unterstützt. Der Schwerpunkt lag vor allem am Luisenplatz, den umliegenden Grünanlagen sowie dem ÖPNV.

Bei dem Einsatz wurden insgesamt über 60 Personen überprüft. Unter den Kontrollierten befanden sich zahlreiche Personen, die unter anderem wegen Drogen-, Diebstahls- und Körperverletzungsdelikten in Erscheinung getreten waren. Bei einem 20-Jährigen stießen sie am Georg-Büchner-Platz auf sieben abgepackte Plomben mit Marihuana. Der Verdacht, dass er damit Handel treiben könnte, erhärtete sich bei der Durchsuchung. Hier wurde eine Feinwaage sowie Verpackungsmaterial beschlagnahmt. Auch ein 26-jähriger, mehrfach polizeibekannter Mann muss sich nach seiner Festnahme in einem Verfahren verantworten. Vor den Augen einer Zivilstreife hatte er sich im Herrgarten einen Joint angezündet. Insgesamt nahmen die Polizisten am Dienstag zehn Personen vorläufig fest und erstatteten Strafanzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Die Schwerpunktkontrollen in Darmstadt und dem Rest von Südhessen werden fortsetzen

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Sebastian Trapmann
Telefon: 06151/969 2411
Mobil: 0173/659 6516
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung