Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Kiloweise Rauschgift bei Polizeieinsatz sichergestellt
Drei Indoor-Hanfplantagen entdeckt
Sechs Festgenommene werden Haftrichter vorgeführt

Sichergestellte Cannabispflanzen

Darmstadt (ots) - Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Darmstadt & des Polizeipräsidiums Südhessen:

Drei Indoor-Hanfplantagen, kiloweise sichergestelltes Rauschgift, sieben Festnahmen und sechs beantragte Untersuchungshaftbefehle sind das Ergebnis eines intensiven Ermittlungsverfahrens sowie eines Polizeieinsatzes in der Heimstättensiedlung. Die Beamten des Rauschgiftkommissariats der Darmstädter Kriminalpolizei waren einer Gruppe von sieben Männern im Alter von 24 bis 52 Jahren auf die Schliche gekommen. Der Verdacht bestand, dass die Tatverdächtigen, die aus Darmstadt sowie dem Landkreis Darmstadt-Dieburg stammen, im großen Stil mit Betäubungsmitteln Handel treiben. Im Zuge der Ermittlungen erhärtete sich der Tatverdacht gegen die Gruppe und führte zur Festnahme der 26 und 52 Jahre alten Mittäter in der Nacht zum Mittwoch.

Beide versuchten nach Erkennen der Beamten noch vergeblich, die Flucht zu ergreifen. Mit Unterstützung eines Polizeihubschraubers und nach einem Zeugenhinweis konnten die Fliehenden gegen 0.45 Uhr im Finkenweg gestellt werden. Bei ihrer Flucht entledigten sie sich zweier Plastiksäcke mit rund hundert frisch abgeernteten Marihuana Pflanzen. Diese stammen aus einer Indoor-Hanfplantage in der Heimstättensiedlung, in der bei anschließender Maßnahmen entsprechende Anbautechnik, Reste Marihuana sowie weitere Beweismittel sichergestellt wurden.

Im Laufe der Nacht nahmen die Polizisten dann einen 24 Jahre alten weiteren Beschuldigten sowie einen 26-jährigen Komplizen fest. Bei dem Jüngeren entdeckten sie bei einer durch die Staatsanwaltschaft Darmstadt angeordneten Durchsuchung in Darmstadt eine zweite Plantage mit 80 großen, erntereifen Marihuana Pflanzen, 40 Setzlingen und über ein Kilogramm bereits abgeerntetes Marihuana. Zudem stießen sie auf eine scharfe Pistole, eine Schreckschusswaffe und einen Teleskopschlagstock. Auf eine dritte Plantage stießen die Kriminalbeamten bei einem 26 Jahre alten Mittäter in Groß-Umstadt. Bei vier weiteren Durchsuchungen im Laufe des Mittwochvormittags wurden noch mehrere Hundert Gramm Marihuana, Testosteron, mehrere Tausend Euro Bargeld, eine weitere Schreckschusswaffe, Aufzuchtutensilien sowie weiteres umfangreiches Beweismittel sichergestellt.

Die sieben Festgenommenen, die sich jetzt wegen des illegalen Anbaus und Handel mit Betäubungsmitteln strafrechtlich verantworten müssen, kamen über Nacht ins Polizeigewahrsam. Die Staatsanwaltschaft Darmstadt beantragte gegen sechs von ihnen einen Untersuchungshaftbefehl. Im Laufe des Tages werden sie deswegen einem Haftrichter am Amtsgericht Darmstadt vorgeführt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Sebastian Trapmann
Telefon: 06151/969 2411
Mobil: 0173/659 6516
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: