Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Vier Schwerverletzte bei Verkehrsunfall auf der BAB67

BAB 67, Höhe Tank- und Rastanlage Lorsch (ots) - Am Freitag, 06.04.18, gegen 15.00 Uhr kam es auf der A67, zwischen dem Viernheimer Dreieck und der Anschlussstelle Lorsch, in Höhe der Rastanlage Lorsch, zu einem schweren Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Es wurden vier Personen schwer und eine Person leicht verletzt. Dabei entstand ein Gesamtschaden von etwa 65.000 EUR.

Nach einem vorangegangenen Unfall zwischen Lorsch und Gernsheim kam es zu einem Rückstau. Dort stand am Stauende ein litauischer Sattelzug mit einem 35jährigen Fahrer aus Weißrussland. Dahinter befanden sich noch ein 36jähriger Fahrer sowie Mitfahrer im Alter von 23, 44 und 46 Jahren in ihrem Mercedes Lkw ("7,5 t-Klasse") aus dem Rhein-Erft-Kreis.

Ein Mercedes Sprinter aus dem Kreis Groß-Gerau übersah offenbar das Stauende, fuhr zunächst dem Mercedes auf und schob diesen dann auf den litauischen Sattelzug. Dabei wurden der 26 jährige schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus verbracht.

Drei Insassen des Mercedes-Lkw wurden schwer, ein Insasse leicht verletzt. Auch einer dieser Insassen wurde mit einem zweiten Rettungshubschrauber in eine Klinik verbracht. Der Fahrer des Sattelzuges blieb unverletzt.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Zur Bergung und Unfallaufnahme war die Autobahn bis gegen 18.30 h zum Teil voll gesperrt. Eine Umleitung erfolgte über die Rastanlage Lorsch.

Gefertigt: PHK Jörg Hartweck, Polizeiautobahnstation Südhessen, Tel.: 06151/8756-0

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen
Polizeiautobahnstation Südhessen
Telefon: 06151 - 87560

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: