Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen

28.02.2018 – 12:00

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Zwingenberg: Versuchter Einbruch in Wohnhaus
Zivilfahnder nehmen zwei Tatverdächtige fest
Mutmaßliches Diebesgut bei Durchsuchung sichergestellt

Zwingenberg (ots)

Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Darmstadt und des Polizeipräsidiums Südhessen:

Zivilfahnder haben nach einem versuchten Einbruch am Montagabend (26.02.) mit Unterstützung eines Polizeihubschraubers zwei Männer festgenommen. Die beiden stehen im Verdacht, für eine Reihe von Einbrüchen in Frage zu kommen. Sie sitzen jetzt in Untersuchungshaft.

Gegen 19.30 Uhr war das Duo den Beamten im Bereich der Heidelberger Straße aufgefallen. Bevor die beiden einer Kontrolle unterzogen werden konnten, ergriffen sie die Flucht. Sie rannten in Richtung Weinberge davon. Gleichzeitig wurde den Polizisten gemeldet, dass es kurz zuvor in der Straße "Am Falltor" zu einem versuchten Einbruch gekommen war. Umgehend wurde eine Fahndung nach den beiden Fliehenden eingeleitet. Hierbei unterstützte ein Polizeihubschrauber die Suchmaßnahmen. Schließlich konnten die beiden 30 und 33 Jahre alten Männer, versteckt in einem Bachlauf, durch den Helikopter entdeckt und durch Kollegen am Boden festgenommen werden.

Die Männer, die aus dem Kosovo stammen und keinen festen Wohnsitz im Bundesgebiet haben, kamen ins Polizeigewahrsam. Ein Abgleich ihrer Daten mit dem polizeilichen Fahndungsbestand ergab, dass der 30-Jährige wegen Diebstahls zur Festnahme ausgeschrieben war.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt wurde die Unterkunft der Männer in Bensheim durchsucht. Hierbei stellten die Beamten unter anderem Schmuck, Elektroartikel und Tabakwaren sicher. Die Ermittler gehen davon aus, dass einige der Gegenstände aus Einbrüchen stammen. Eine genaue Zuordnung dauert aber noch an. Der 30-Jährige und sein 33 Jahre alter, mutmaßlicher Komplize wurde im Laufe des Dienstags einem Haftrichter vorgeführt. Dieser entsprach dem Haftbefehlsantrag der Strafverfolgungsbehörde und schickte beide in Untersuchungshaft.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Sebastian Trapmann
Telefon: 06151/969 2411
Mobil: 0173/659 6516
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen