Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LM: Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 11.02.2019

Limburg (ots) - 1. Polizei sucht Zeugen nach Fahrraddiebstahl, Limburg, Joseph-Schneider-Straße, Mittwoch, ...

FW-MH: Verkehrsunfall auf der A40 Richtung Duisburg#fwmh

Mülheim an der Ruhr (ots) - Heute um 14.30 Uhr kam es auf der A40 in Fahrtrichtung Duisburg vor der Abfahrt ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

04.01.2018 – 10:12

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: 21-Jähriger versucht zu flüchten und verletzt Zivilfahnder
Beamte stellen Rauschgift sicher

Darmstadt (ots)

Ein 21 Jahre alter Mann muss sich nach seiner Festnahme am frühen Mittwochabend (03.01.) wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. Gegen 17 Uhr wurde der Darmstädter zusammen mit zwei Begleitern in der Elisabethenstraße durch Zivilfahnder der Polizeidirektion Darmstadt-Dieburg kontrolliert. Unter dem Vorwand, seinen Ausweis vergessen zu haben, wollte er die Überprüfung umgehen und versuchte zu flüchten. Die Beamten hielten ihn fest, worauf sich 21-Jährige mit Schlägen und Tritten wehrte. Bei der anschließenden Festnahme wurden zwei Beamte leicht verletzt. Den vermeintlichen Grund für das Verhalten des Mannes entdeckten die Polizisten bei seiner Durchsuchung. Sie stellten Kleinstmengen Marihuana, abgepackt in zwei Verkaufseinheiten, bei ihm sicher.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Sebastian Trapmann
Telefon: 06151/969 2411
Mobil: 0173/659 6516
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen