Das könnte Sie auch interessieren:

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

POL-ME: Vermisstenfahndung nach erkranktem, unbegleitetem Flüchtling - Velbert - 1905134

Mettmann (ots) - Aus einem Velberter Jugendwohnheim wird seit ein paar Tagen ein Jugendlicher vermisst, welcher die ...

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen

26.12.2017 – 12:11

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Mossautal: Rettungswagen prallt auf geparkte Fahrzeuge/Zwei Verletzte und rund 60.000 Euro Schaden

Mossautal (ots)

Der 21-jährige Fahrer eines Rettungswagens geriet an Heiligabend (24.12) gegen 8.50 Uhr in der Hüttenthaler Straße in Güttersbach nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte anschließend gegen ein dort am Fahrbahnrand geparktes Fahrzeug. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieses Auto zudem noch auf einen weiteren, davor abgestellten Pkw geschoben. Der Rettungswagen rutschte in die angrenzende Böschung. Der Fahrer des Rettungswagens sowie ein im Heck befindlicher Mitarbeiter des Rettungsdienstes wurden leicht verletzt. Eine im Fahrzeug transportierte Patientin kam dagegen ohne Blessuren davon. Am Rettungswagen entstand Totalschaden. Insgesamt dürfte nach ersten Schätzungen ein Schaden von rund 60.000 Euro entstanden sein. Der Rettungswagen war nicht mit Sondersignal unterwegs. Ob Unachtsamkeit bei dem Unfall eine Rolle gespielt haben könnte, ist nun Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Die Bergungsarbeiten gestalteten sich wegen der Gefahr des Umkippens des verunfallten Rettungsfahrzeugs als äußerst schwierig und dauerten bis gegen 12.00 Uhr an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Bernd Hochstädter
Telefon: 06151/969-2423 o. Mobil: 0172 / 3097857
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung