Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Viernheim: Jeder Dritte zu schnell auf der unfallträchtigen A 6 unterwegs

Viernheim (ots) - Um schweren Verkehrsunfällen, wie in den letzten Monaten geschehen, auf der Bundesautobahn 6, zwischen dem Viernheimer Dreieck und der Anschlussstelle Mannheim-Sandhofen, entgegenwirken zu können (wir haben berichtet), haben Beamte der Polizeidirektion Verkehrssicherheit und Sonderdienste am Dienstag (15.8.2017) erneut Kontrollmaßnahmen und Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. In der Zeit zwischen 13.20 Uhr und 17.30 Uhr passierten 1.952 Fahrzeuge die Kontrollstelle. Gut jeder dritte Fahrzeugführer fuhr schneller als die erlaubten 100 km/ h für Autos oder 60 km/h für Lastwagen. In 397 Fällen sind Verwarnungsgelder ausgesprochen worden; in 229 Fällen wurden Bußgeldverfahren eingeleitet. 27 Fahrer erhalten darüber hinaus ein Fahrverbot. Der schnellste Lastwagenfahrer war mit 92 km/h auf der 60-ziger Strecke unterwegs. Auf ihn werden 160 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot zukommen.

Unsere Bezugsmeldung: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4969/3697667

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Christiane Kobus
Telefon: 06151/969-2410 o. mobil: 0152/218 83 783
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: