Polizeipräsidium Südhessen

POL-GG: Pressemeldung der Polizeistation Rüsselsheim vom 01.07.2017

Rüsselsheim (ots) - Verkehrsunfall unter dem Einfluss berauschender Mittel

Am 01.07.2017 um 17:05 Uhr kam zu einem Verkehrsunfall auf der Adam-Opel-Straße im Bereich zur August-Bebel-Straße. Es fuhren dabei drei Fahrzeuge hintereinander. Die beiden vorderen Fahrzeugführer mussten anhalten, was der zuletzt fahrende 23 jährige Unfallverursacher aus Hofheim übersah. Er stieß gegen den vor ihm wartenden Pkw, der wiederrum gegen den ersten Pkw geschoben wurde. Alle drei Fahrzeuge wurden beschädigt, die Fahrzeugführer der beiden vorderen Fahrzeuge wurden leicht verletzt. Da Zweifel an der Fahrtüchtigkeit des Unfallverursachers entstanden, welche durch einen Drogentest bestätigt wurden, musste dieser einer Blutentnahme auf der hiesigen Dienststelle unterzogen werden.

Trunkenheitsfahrt

Ein 22 jähriger Hochheimer wurde im Rahmen der Streifentätigkeit am 02.07.2017 um 00.14 Uhr in seinem Pkw auf der Mainzer Straße angehalten. Durch die Streife konnte Alkoholgeruch wahrgenommen werden, was der Atemalkoholtest mit 1,26 Promille bestätigte. Anschließend wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein des Hochheimers sichergestellt.

Weitere Trunkenheitsfahrt

Ein 36 jähriger als Tourist in Rüsselsheim befindlicher Bürger fiel am 01.07.2017 um 23.30 Uhr auf, da er langsam mit eingeschaltetem Fernlicht innerorts die Grabenstraße befuhr. Der Atemalkoholtest mit 1,25 Promille hatte als Folge, dass der Verkehrsteilnehmer einer Blutprobe unterzogen und sein Führerschein beschlagnahmt wurde. Zudem musste der Beschuldigte eine Sicherheitsleistung entrichten, da er über keinen festen Wohnsitz im Inland verfügt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Polizeidirektion Groß-Gerau
Koordinierender Dienstgruppenleiter
Thomas, POK

Telefon: 06142-696 595

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: