Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

FW-MH: Personen in Notlage im Busbahnhof Mülheim an der Ruhr

Mülheim an der Ruhr (ots) - Um 15.09 wurde der Leitstelle Mülheim an der Ruhr mehrere Personen in Notlage, im ...

29.06.2017 – 19:54

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Fahrzeug brennt aus/ Insassen flüchten

Lorsch (ots)

Am Donnerstag (29.06.2017) gg. 16:50 Uhr wurde hiesiger Dienststelle durch Zeugen gemeldet, dass ein Pkw Mercedes A-Klasse mit Stuttgarter Kennzeichen die A67 in Fahrtrichtung Süden befuhr und in Höhe Lorsch aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abkam. Der Pkw kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Leitplanke und wurde letztendlich über diese geschleudert. Hierdurch wurde der Benzintank beschädigt und der Pkw fing Feuer. Laut Zeugen seien 2 Personen in Arbeitskleidung von der Unfallstelle in die angrenzende Bewaldung geflüchtet, während der Pkw vollständig ausbrannte. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnte durch Zivilfahnder des Polizeipräsidiums Südhessens ca. 2 km weiter südlich entlang des Grünstreifens der A 67 eine Person festgenommen werden, die jedoch jegliche Fahreigenschaft abstritt. Die Fahndung nach der zweiten Person (möglicher Fahrer) läuft derzeit noch. Die Ermittlungsgruppe der Polizeiautobahnstation Südhessen bittet mögliche Zeugen, die während dem Unfall die A 67 in südlicher Richtung passiert haben, sich umgehend unter der Rufnummer 06151-8756-0 zu melden. Neben mehreren Streifen der Polizei war auch die Feuerwehr Lorsch zwecks Löscharbeiten eingesetzt. Hierbei musste kurzfristig die rechte Fahrspur gesperrt werden. Berichterstatter: Maistryszin, Polizeioberkommissar

Alexander Lorenz, PHK (Polizeiführer vom Dienst)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt

Telefon: 06151 - 969 2400
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung