Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BO: Bochum/Herne/Witten / "Unverhofft kommt nicht oft" - Lehnen Sie dieses Millionenerbe sofort ab!

Bochum (ots) - Diese Betrugsmasche um ein unverhofftes Millionenerbe ist nicht neu, funktioniert aber leider ...

FW-MG: Inbetriebnahme eines Kaminofens löst Feuerwehreinsatz aus

Mönchengladbach-Hardterbroich-Pesch, 23.03.2019, 22:54 Uhr, Rheinstraße (ots) - Um 22:54 Uhr wurde der ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

28.06.2017 – 08:13

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Raunheim: Fahranfänger 63 Stundenkilometer zu schnell

Raunheim (ots)

Ein 18 Jahre alter Autofahrer, der erst seit wenigen Wochen im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, war der traurige Spitzenreiter bei Geschwindigkeitskontrollen durch zivile Verkehrsfahnder am Dienstagnachmittag (27.06.) auf der Bundesstraße 43. In Richtung Kelsterbach durchfuhr der junge Raser einen Abschnitt der Strecke auf der maximal 100 km/h zulässig sind, mit einer Geschwindigkeit von 163 Stundenkilometern. Im drohen nun ein zweimonatiges Fahrverbot, 440 Euro Bußgeld und zwei Punkte in Flensburg. Zudem dürfte von der Fahrerlaubnisbehörde ein Aufbauseminar für den Fahranfänger angeordnet werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Bernd Hochstädter
Telefon: 06151/969-2423 o. Mobil: 0172 / 3097857
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen