Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen

26.06.2017 – 15:33

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Vier Einbrüche in Mehrfamilienhäuser und Kellerräume/ Polizei sucht Zeugen

Darmstadt (ots)

Gleich mehrmals schlugen Kriminelle in Darmstadt und den Stadtteilen Eberstadt und Arheilgen in der Zeit zwischen Freitag (23.6.2017) bis Montag (26.6.2016) zu und brachen in Mehrfamilienhäuser und Kellerräume ein. Dabei erbeuteten sie Gold, Bargeld, Bankkarten, Fahrzeugschlüssel, Werkzeuge und Unterhaltungselektronik in Höhe von mehreren Tausend Euro. Der entstandene Sachschaden wird bislang auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Im Einzelnen betroffen war ein Wohnhaus in der Heidelberger Landstraße des Ortsteils Eberstadt. Hier verschafften sich die Täter am Freitagabend in der Zeit zwischen 22.30 Uhr und 22.50 Uhr über eine gekippte Terrassentür Zugang zu den Räumlichkeiten. Dort entwendeten sie innerhalb weniger Minuten ein Telefon sowie eine Geldbörse. Auch im Stadtteil Arheilgen, in der Grillparzerstraße, nutzten die bislang Unbekannten Samstagnacht (24.06.2017) gegen 2 Uhr eine Balkontür, um in die Wohnung zu gelangen. Sie hebelten die Tür auf und durchsuchten anschließend die Schränke in der Wohnung. Dabei entwendeten sie unter anderem Fahrzeugpapiere und Sparbücher. Auf noch unbekannte Art und Weise gelangten Einbrecher am Samstag (24.06.2017) in der Zeit zwischen 13 Uhr und 19 Uhr im Donnersbergring in den Kellerraum eines Mehrfamilienhauses. Dort rissen sie den Riegel des Verschlages ab und entwendeten Werkzeug sowie Leergut. Zwei weitere Kellerräume waren auch in der Kiesstraße und im Haardtring betroffen. Im Zeitraum von Samstag (24.06.2017) bis Montag (26.06.2017) gelangten die Täter durch Aufhebeln und Abschrauben der jeweiligen Schlösser in die Räume. Zu dem Stehlgut gehörten unter anderem Werkzeug und ein Fernseher. Die Polizei Darmstadt hat die Ermittlungen in diesen Fällen übernommen und bittet um sachdienliche Hinweise. Zeugen die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder andere Hinweise geben können werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06151/9690 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kathy Rosenberger
Telefon: (06151) 969 2400
Fax: (06151) 969 2405

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell