FW-MH: Zimmerbrand

Mülheim an der Ruhr (ots) - Am 6. Februar um 22:43 Uhr wurde der Leitstelle der Feuerwehr Mülheim an der Ruhr ...

Polizeipräsidium Südhessen

POL-HP: Verkehrsunfall mit Trunkenheit in Verbindung mit unerlaubtem Entfernen vom Unfallort

Heppenheim/B460 (ots) - Am Samstag, den 18.02.2017 um 23:15 Uhr wurde der Polizeistation Heppenheim ein Pkw im Straßengraben im Bereich B 460 Höhe Abzweig Mittershausen gemeldet. Der schwarze Honda sei vermutlich von der Fahrbahn abgekommen und habe hierbei mehrere Verkehrszeichen beschädigt. Eine entsendete Streife konnte den Sachverhalt bestätigen. Der Fahrzeugführer hatte sich bereits von der Unfallstelle entfernt. Ermittlungen führten schnell zu einer 31-jährigen Frau aus Lampertheim. Der Grund des Entfernens von der Unfallstelle war gleich gefunden. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,41 Promille. Bei der Frau wurde anschließend eine Blutentnahme auf der Polizeistation in Heppenheim durchgeführt. Der Führerschein wurde sichergestellt. Die Lampertheimerin muss sich nun in einem Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, sowie des unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten. Am Honda entstand Totalschaden. Die Gesamtschadenshöhe wird auf ca. 40.000 EUR geschätzt. Die Polizei weißt in diesem Zusammenhang in der Fastnachtszeit nochmals auf die Gefährlichkeit des Konsums von Alkohol in Verbindung mit dem Führen von Kraftfahrzeugen hin. An alle Narren: "Don't drink and drive!"

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Polizeidirektion Bergstraße

Koordinierender Dienstgruppenleiter
i.A. Hoffelder, POK
Weiherhausstraße 21
64646 Heppenheim

Telefon: 06252-706 555

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: