Das könnte Sie auch interessieren:

POL-WHV: Verkehrsunfall in Schortens - beide beteiligten Fahrzeugführer wurden verletzt

Wilhelmshaven (ots) - schortens. Am Dienstagvormittag, 05.03.2019, kam es auf dem Oldenburger Damm zu einem ...

POL-PPKO: Versuchtes Tötungsdelikt in Vallendar -Polizei sucht Zeugen

Koblenz / Vallendar (ots) - Am Donnerstag, den 07. Februar gegen 19:30 Uhr kam es in Vallendar zu einem ...

POL-DO: Nach Sachbeschädigung in Lüner Parkhaus - Polizei fahndet mit Lichtbildern

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0316 Bislang unbekannte Tatverdächtige haben in der Nacht vom 15. auf den 16. ...

22.11.2016 – 13:20

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Lützelbach-Wiebelsbach: Nach Brandlöschung in leerstehendes Haus Zeugen gesucht

Lützelbach (ots)

Für den Fortgang der polizeilichen Ermittlungen suchen Beamte des Kommissariats 10 Zeugen, die Hinweise zu Personen machen können, die sich zum einen in einem leerstehenden Haus in der Schillerstraße aufhalten und zum anderen am letzten Sonntag (20.11.2016) Feuer im Haus gelegt haben.

Gegen 16.15 Uhr nahm ein Spaziergänger Rauchgeruch war und alarmierte umgehend die Rettungsleitstelle. Die parallel gerufene Polizei stellte in dem seit Jahren leerstehenden Haus fest, dass drei gelbe Müllsäcke und Kartonagen angezündet worden waren. Nur durch das rechtzeitige Bemerken und das schnelle Eingreifen der freiwilligen Feuerwehr Lützelbach konnte ein Vollbrand verhindert werden.

Nach bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei haben sich in der Vergangenheit Jugendliche unberechtigt Zutritt ins Haus verschaffen können. Etwa eine halbe Stunde vor der Brandmeldung sind zwei Jugendliche gesehen worden, die auf der gegenüberliegenden Mauer saßen. Nachdem der Brand festgestellt wurde, sind Jugendliche vom betroffenen Haus den Hang abwärts in Richtung Mümlingstraße weggelaufen.

Das Kommissariat 10 ist auf der Suche nach den Jugendlichen, die mutmaßlich einen wesentlichen Anteil zur Aufklärung des Falles beitragen können. Ebenso werden Zeugen gesucht, die mehr über die Personengruppe Auskunft geben können, die sich bislang im Haus aufgehalten haben.

Die zuständigen Beamten (K 10) in Erbach sind unter der Rufnummer 06062 / 9530 zu erreichen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Christiane Kobus
Telefon: 06151/969-2410 o. mobil: 0152/218 83 783
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung