Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

POL-VER: Aufgefundene Waffen - Zweite Pressemitteilung

Gemeinde Ritterhude (ots) - Ein Waffenarsenal mit etwa 1.000 Schusswaffen und mehreren 10.000 Schuss Munition ...

08.08.2016 – 11:17

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Fischbachtal-Niedernhausen
Dieburg: Einbrecher am Werk
Zeugen gesucht
Tipps zum Einbruchsschutz während des Urlaubs

Fischbachtal / Dieburg (ots)

Die Ferienzeit haben sich Einbrecher in den letzten Tagen zunutze gemacht, um in Häusern, deren Bewohner im Urlaub waren, nach Wertsachen zu suchen.

Am Samstagabend (06.08.2016) musste der Bewohner einer Wohnung im Hinterhof eines Anwesens im Dammweg in Dieburg bei seiner Rückkehr feststellen, dass Einbrecher innerhalb der letzten 14 Tat die Wohnungstür aufgebrochen hatten. In den Räumen hatten die Täter sämtliche Schränke und Schubladen durchwühlt. Nach ersten Feststellungen haben sie einen Receiver entwendet.

Zwischen Donnerstagabend (04.08.2016) und Freitagabend (05.08.2016) hatten sich Kriminelle unbemerkt Zugang zu einem Einfamilienhaus im Jochartweg in Niedernhausen verschafft. Über ein aufgebrochenes Fenster waren die Täter in das Haus gelangt und hatten im Anschluss sämtliche Wohnräume durchsucht. Was sie im Einzelnen alles mitgenommen haben, steht noch nicht fest.

Das Kommissariat 21/22 der Kriminalpolizei ermittelt in beiden Fällen und sucht Zeugen, die Hinweise zu den bislang unbekannten Tätern geben können oder in den betroffenen Wohngebieten verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben (06151 / 969-0).

In diesem Zusammenhang gibt die Polizei erneut folgenden gut gemeinten Rat: Einbrecher machen keinen Urlaub! Lassen Sie Ihr Haus daher nicht unbewohnt aussehen! Volle Briefkästen und ständig heruntergelassene Rollläden sind eine willkommene Einladung für Einbrecher. Denn hier können die Täter sicher sein, dass sie in den Wohnräumen ungestört nach Wertsachen suchen können. Um dies zu vermeiden, bitten Sie Freunde, Nachbarn oder Bekannte nach Ihrem Heim zu sehen. Der Briefkasten sollte regelmäßig geleert werden und Rollläden oder auch die Hausbeleuchtung sollte in unregelmäßigen Abständen ein und ausgeschaltet werden. Eine nützliche und einfache Hilfe hierfür können zum Beispiel Zeitschaltuhren sein.

Eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter oder in sozialen Netzwerken, dass Sie nicht zu Hause sind, ist tabu! Machen Sie Kriminelle nicht noch darauf aufmerksam, dass Sie verreist sind.

Grundsätzlich ist darauf zu achten, dass Türen immer abgeschlossen und nicht nur ins bloße Schloss gezogen werden. Am besten immer zweimal abschließen! Weiterhin sollten beim Verlassen des Hauses alle Fenster und Türen geschlossen sein. Ein gekipptes Fenster oder eine gekippte Terrassentür sind von Einbrechern leicht und schnell zu öffnen.

Bevor Sie verreisen, sollten Sie unbedingt Ihre Nachbarn informieren. Ein wachsamer Nachbar ist unbezahlbar und hat bereits den einen oder anderen Einbruch verhindert. Im umgekehrten Fall sollten Sie ein Auge auf das Nachbargrundstück haben. Sollten Ihnen fremde Personen auf dem Grundstück oder auch in einem Mehrfamilienhaus auffallen, dann informieren Sie unverzüglich über den Notruf 110 die Polizei.

Weitere Informationen zum Thema Einbruchschutz erhalten Sie im Internet unter www.polizei-beratung.de oder bei der Polizeilichen Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Südhessen unter 06151 / 969-4030.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Andrea Löb
Telefon: 06151/969-2418 o. Mobil: 0173/659 7598
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung