FW-MH: Zimmerbrand

Mülheim an der Ruhr (ots) - Am 6. Februar um 22:43 Uhr wurde der Leitstelle der Feuerwehr Mülheim an der Ruhr ...

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Wald-Amorbach/Reichelsheim: Motorradkontrollen im Odenwald/Polizei stellt zahlreiche Verkehrsverstöße fest - Fünf Bikern drohen Fahrverbote

Wald-Amorbach/Reichelsheim (ots) - Bei Motorradkontrollen in Breubergs kleinstem Stadtteil Wald-Amorbach wurden am Sonntag (10.07.) in der Spessartstraße insgesamt 59 Fahrzeuge, darunter 56 Motorräder, von Beamten des Verkehrsdienstes des Polizeipräsidiums Südhessen, mit Unterstützung von Kollegen der Wachpolizei, genauer unter die Lupe genommen. Insgesamt wurden vierzehn Verkehrsverstöße festgestellt, wobei zwölf auf den Zweiradbereich entfielen. Hier waren zumeist Veränderungen an den Krafträdern, wie fehlende Reflektoren, zu kleine Spiegel oder fehlende Änderungsabnahmen für Anbauteile festzustellen. Ein kontrollierter 30-jähriger PKW-Fahrer aus Wald-Amorbach konnte bei der Kontrolle keinen Führerschein vorlegen, weil er noch gar nicht im Besitz der Fahrerlaubnis war. Er ist gerade dabei, diese zu erwerben. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Die Lebensgefährtin und Halterin des Fahrzeugs, welche auf dem Beifahrersitz saß, muss sich in einem Ermittlungsverfahren wegen Zulassens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. Erfreulicherweise konnten keine unzulässigen Manipulationen an den Schalldämpferanlagen der Zweiräder, mit der daraus resultierenden Lärmentwicklung festgestellt werden. An einer weiteren Kontrollstelle in der Heidelberger Straße in Reichelsheim überprüften die Ordnungshüter 80 Bikes und führten Geschwindigkeitsmessungen durch. 27 Kradfahrer waren zu flott unterwegs. Wegen der Verstöße erwarten die Fahrer nun Bußgelder und teils Punkte in Flensburg. Zudem drohen fünf Motorradfahrern Fahrverbote, weil sie die zulässige Höchstgeschwindigkeit jeweils um mehr als 31 km/h erheblich überschritten hatten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Pressestelle
Bernd Hochstädter
Telefon: 06151/969-2423 o. Mobil: 0172 / 3097857
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: