Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Viernheim: +++Abschlussmeldung zu schwerem Verkehrsunfall am Montagnachmittag (04.07.)+++ Zwei Tote, neun Schwerverletzte, fünf Leichtverletzte und rund 185.000 Euro Sachschaden bei Unfall auf der A6

Viernheim (ots) - Zwei getötete Menschen, neun Schwerverletzte, fünf Leichtverletzte und rund 185.000 Euro Sachschaden sind die vorläufige Bilanz des schweren Verkehrsunfalls am Montagnachmittag (04.07.) auf der A6. Aufgrund eines Staus bremsten nach derzeitigem Erkenntnisstand Fahrzeuge ab, standen zum Teil bereits oder rollten teilweise an das Ende des Staus heran. Ein mit Metallteilen beladener Lastwagen übersah vermutlich das Stauende und fuhr auf die dortigen Fahrzeuge auf. In der Folge kam es zu weiteren Fahrzeugkollisionen. Autos wurden unter LKW geschoben oder in die Leitplanken gedrückt. Der Beifahrer des am Stauende befindlichen Fahrzeugs verstarb noch an der Unfallstelle. Seine Identität steht derzeit noch nicht zweifelsfrei fest. Auch ein 51-jähriger Autofahrer aus dem Saarpfalz-Kreis, der sich mit seinem Fahrzeug weiter vorne im Stau befand, erlag seinen schweren Verletzungen. Insgesamt waren an dem Verkehrsunfall elf Fahrzeuge, fünf LKW und sechs PKW beteiligt. Neun Personen wurden schwerverletzt, vier davon wurden mit Rettungshubschraubern in Krankenhäuser eingeliefert. Fünf Menschen erlitten leichtere Verletzungen. Die Autobahn war bis gegen Mitternacht voll gesperrt. Es bildete sich, trotz des Vorbeileitens des Verkehrs an der Unfallstelle über eine Parallelfahrbahn und Umleitungsempfehlungen der Polizei, ein kilometerlanger Stau.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Pressestelle
Bernd Hochstädter
Telefon: 06151/969-2423 o. Mobil: 0172 / 3097857
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: