Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen

22.03.2016 – 11:30

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Bischofsheim: Einbrecher von Bewohnern überrascht
Ermittler veröffentlichen Phantombilder

POL-DA: Bischofsheim: Einbrecher von Bewohnern überrascht / Ermittler veröffentlichen Phantombilder
  • Bild-Infos
  • Download

Bischofsheim (ots)

Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Darmstadt und des Polizeipräsidiums Südhessen:

Nach einem Einbruch in ein Wohnhaus in der Gustavsburger Straße am 20. Februar 2016 fahnden Polizei und Staatsanwaltschaft jetzt mit Phantombildern nach zwei der drei flüchtigen Täter. Die Täter waren gegen 20 Uhr durch eine aufgehebelte Tür in die Räumlichkeiten gelangt und entwendeten ein Smartphone, ein iPad, einen iPod sowie zwei Kameras. Die heimkehrenden Bewohner überraschten die Täter, die in Richtung Mainzer Straße flüchteten. Eine sofort eingeleitete Fahndung und weitere Ermittlungen verliefen bislang ergebnislos, weshalb sich die Ermittler jetzt mit Phantomzeichnungen an die Öffentlichkeit wenden.

Der erste Abgebildete war circa 30 Jahre alt, 1,80 Meter groß und hatte laut Zeugenaussage eine "rundliche" Statur. Bekleidet war er mit einer schwarzen Daunenjacke sowie einer schwarzen Wollmütze. Den Bewohnern war außerdem sein Dreitagebart in Erinnerung geblieben.

Sein Komplize war etwa im gleichen Alter, mit 1,90 Metern aber deutlich größer. Seine Haare waren schwarz und kurz. Die Zeugen beschrieben sein Gesicht als "länglich", zudem war er schwarz gekleidet.

Der dritte Täter, von dem kein Phantombild angefertigt werden konnte, war ebenfalls 30 Jahre alt und etwa 1,85 Meter groß. Er war schlank, hatte dunkle, längere Haare und trug auch schwarze Kleidung.

Die Kriminalpolizei in Rüsselsheim sucht nach weiteren Zeugen, denen die Abgebildeten oder der dritte Unbekannte vor der Tat oder bei ihrer Flucht aufgefallen sind. Wer nähere Hinweise zu ihrer Beschreibung oder Identität machen kann oder jemanden wiedererkennt, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 06142/696-0 mit den Beamten des Kommissariats 21/22 in Verbindung zu setzen.

Zusatz für die Medien: Wir bitten um Veröffentlichung der Bilder. Hierfür liegt ein Beschluss des Amtsgerichts Darmstadt vor.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Sebastian Trapmann
Telefon: 06151/969 2411
Mobil: 0173/659 6516
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen