Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

POL-LB: Ludwigsburg: Ergänzung zur Öffentlichkeitsfahndung nach dem vermissten Domenico D. aus Ludwigsburg

Ludwigsburg (ots) - Der seit Samstag vermisste 79 Jahre alte Domenico D. aus Ludwigsburg (wir berichteten am ...

04.02.2016 – 16:26

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Schaafheim: Festnahmen nach Erpressung

Schaafheim (ots)

Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Darmstadt und des Polizeipräsidiums Südhessen

Seit mehreren Wochen ermitteln die Staatsanwaltschaft Darmstadt und das Kommissariat 10 der Kriminalpolizei in Darmstadt in einem Erpressungsfall, der sich im östlichen Landkreis abgespielt hat.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand hat ein 31-jähriger Mann aus dem Aschaffenburger Raum von einem jungen Mann aus Südhessen einen Geldbetrag von mehreren tausend Euro gefordert. Die Hintergründe für die Forderungen dürften den Ermittlungen zu folge in privaten Angelegenheiten des jungen Mannes liegen. Um seine Forderungen zu untermauern, wurde der Geschädigte sowohl von mindestens einem 33-jährigen Mittelsmann als auch von dem 31-Jährigen selbst, bedroht und unter Druck gesetzt.

Bei einer geplanten Geldübergabe am Mittwochabend (03.02.2016) in der GLS-Straße konnten zwei von dem 31-jährigen geschickte Personen festgenommen werden. Der 31-Jährige hielt sich zum Zeitpunkt der Geldübergabe im nordbadischen Bereich auf und konnte dort festgenommen werden. Der 33-jährige Mann, der als Mittäter fungierte, wurde ebenfalls festgenommen. Im Anschluss wurden die Wohnungen der Tatverdächtigen durchsucht. Hierbei stellten die Beamten verschiedene Datenträger sicher, die der Auswertung bedürfen.

Aufgrund des bisherigen Ermittlungsergebnisses hat die Staatsanwaltschaft Darmstadt gegen die 31- sowie 33-jährigen Tatverdächtigen einen Antrag auf Untersuchungshaftbefehl gestellt. Beide Männer wurden am Donnerstagnachmittag (04.02.2016) dem Haftrichter vorgeführt und im Anschluss in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Die Ermittlungen, insbesondere auch zu den Tathandlungen der weiteren Tatverdächtigen, dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Andrea Löb
Telefon: 06151/969-2418 o. Mobil: 0173/659 7598
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung