Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen

01.02.2016 – 12:42

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Haus und zwei Erdgeschosswohnungen von Einbrechern heimgesucht

Darmstadt (ots)

Am Freitag (29.01.2016) wurde im Pulverhäuserweg in ein Einfamilienhaus und in der Heidelberger Landstraße in Eberstadt in eine Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses eingebrochen. In das Haus im Pulverhäuserweg gelangten die Einbrecher, indem sie im Erdgeschoss ein Fenster aufbrachen und einstiegen. Nach ersten Feststellungen wurden Geld, Schmuck und Schuhe entwendet. Genau stand dies aber noch nicht fest. Die Tatzeit reicht über den ganzen Tag bis zur Entdeckung nach 20 Uhr. Nichts gestohlen wurde in der Heidelberger Landstraße. Es entstand aber erheblicher Schaden an der Wohnungstür, die vom Einbrecher mit Brachialgewalt aufgedrückt wurde. Hier lag die Tatzeit zwischen 10 Uhr und 15 Uhr. Am frühen Samstagabend (20.01.2016) wurde bei der Polizei ein Einbruchversuch im Wickopweg gemeldet. Gegen 18.35 Uhr Der Einbrecher hatte versucht, eine Fensterscheibe einer Erdgeschosswohnung mit einem Pflasterstein einzuwerfen. Die doppelverglaste Scheibe hielt stand. Zudem wurde ein Alarm ausgelöst, was den Einbrecher vermutlich zur sofortigen Flucht veranlasste. Die Kriminalpolizei (K21/22) hat in allen geschilderten Fällen die weiteren Ermittlungen übernommen. Hinweise nehmen die Ermittler unter der Rufnummer 06151/969 0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2400 o. 0173-659 6648
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung