Das könnte Sie auch interessieren:

POL-K: 190220-2-K Fahndung nach Tatverdächtigem vom Hohenzollernring mit Foto aus Videokamera

Köln (ots) - Nachtrag zur Meldung vom 17. Februar, Ziffer 2 Mit einem Foto aus einer Videokamera fahndet ...

POL-PPTR: Polizei bittet um Fahndungshilfe 11- und 14-jährige Mädchen aus Jugendhilfeeinrichtung abgängig

Trier/Aach (ots) - Die 11-jährige Sophie-Noelle Arend und die 14-jährige Monique Klein sind seit ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

11.11.2015 – 13:50

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Schwerer Unfall in der Landgraf-Georg-Straße
87-jähriger Radfahrer nach Unfall im Krankenhaus verstorben

Darmstadt (ots)

Ein 87-jähriger Mann aus Darmstadt ist am Mittwoch (11.11.2015) kurz vor 12 Uhr in der Landgraf-Georg-Straße von einem Sattelzug erfasst und überrollt worden. Er wurde zunächst durch die Berufsfeuerwehr geborgen und durch einen Notarzt an der Unfallstelle versorgt. Kurz nach seiner Einlieferung in ein Krankenhaus verstarb der Mann aufgrund seiner schweren Verletzungen. Der 49-jährige Fahrer des Sattelzugs erlitt einen Schock. Eine Zeugin des Unfalls kollabierte an der Unfallstelle und musste ebenfalls ärztlich versorgt werden. Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei wollte der Fahrer des Sattelzugs aus dem Fiedlerweg kommend nach rechts in die Landgraf-Georg-Straße abbiegen. Dabei wurde der Radfahrer, der vermutlich seitlich rechts des Sattelzugs stand und geradeaus in Richtung Froschweg weiterfahren wollte, von dem abbiegenden Fahrzeug berührt, zu Fall gebracht und von den Rädern der Zugmaschine überrollt. Zur Klärung des genauen Unfallhergangs wurde ein Sachverständiger eingeschaltet. Das Fahrrad und der Sattelzug werden zur Begutachtung sichergestellt. Der Verkehr wird seit Beginn der Einsatzmaßnahmen an der Teichhausstraße und am Ende der B 26 durch Polizeibeamte abgeleitet. Es kommt zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die Sperrungen werden voraussichtlich noch etwa bis gegen 14.30 Uhr andauern.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2400 o. 0173-659 6648
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung