Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Reichelsheim/Odenwald: Seniorin bestohlen/Diebinnen überrumpeln 91jährige - Warnung der Polizei: Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung!

Reichelsheim/Odenwald (ots) - Im Visier von zwei Trickdiebinnen stand eine 91jährige Frau am Mittwoch (02.09.), gegen 11.45 Uhr. Hinterlistig verschafften sich die beiden Kriminellen Zugang zur Wohnung ihres Opfers in der Heidelberger Straße. Dort zogen sie trotz Gegenwehr der rüstigen Rentnerin in der Folge das Scheingeld aus der Geldbörse der Frau. Zunächst bot eine der Kriminellen der betagten Seniorin vor dem Haus ihre Hilfe an. Sie gab vor, der gerade vom Einkauf heimgekehrten Frau beim Hineintragen des Einkaufskorbs behilflich sein zu wollen. Dort verlangte sie dann gleich ein Glas Wasser. Durch Verstellen der Tür wurde die Wohnungsinhaberin nun von ihr daran gehindert ihre Küche zu verlassen. Nun trat die zweite Diebin in Aktion und betrat die Wohnung der Seniorin. Diesen Umstand bemerkte die 91-Jährige, leistete Gegenwehr und rief laut um Hilfe. In diesem Handgemenge kam die Seniorin zu Fall, verletzte sich aber glücklicherweise nicht. Die beiden dreisten Täterinnen verließen umgehend die Wohnung und flüchteten. Die Seniorin stellte anschließend fest, dass aus ihrem Geldbeutel zirka 60 bis 100 Euro entwendet wurden. Die Polizeistation in Erbach hat die Ermittlungen aufgenommen. Bei den Täterinnen soll es sich um zwei sehr kräftige Frauen mit südländischem Aussehen gehandelt haben. Eine der Kriminellen soll 30 -40 Jahre, die Zweite ca. 50 Jahre alt gewesen sein. Beide könnten Jeans getragen und die dunklen Haare streng nach hinten befestigt haben. Die Ermittler haben Hinweise darauf, dass die beiden Frauen mit einem alten, dunklen, eventuell grauen Mercedes wegfuhren. Im Fahrzeug soll sich ein Kleinkind befunden haben. Wer in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht hat oder sachdienliche Hinweise zur Aufklärung der Straftat geben kann, wird gebeten, sich mit der Ermittlungsgruppe der Polizei in Erbach unter der Telefonnummer 06062/9530 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Pressestelle
Bernd Hochstädter
Telefon: 06151/969-2423 o. Mobil: 0172 / 3097857
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: