Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen

19.11.2014 – 10:01

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Ginsheim-Gustavsburg
Bischofsheim
B 43: Reduzierung der Höchstgeschwindigkeit
Polizei kündigt Kontrollen an

Ginsheim-Gustavsburg / Bischofsheim (ots)

Nach einer Häufung von zum Teil schwerwiegenden Verkehrsunfällen auf der Bundesstraße 43 an der Anschlussstelle Gustavsburg ist die zulässige Höchstgeschwindigkeit seit Freitag (14.11.) in diesem Bereich auf 50 km/h begrenzt. Bei einem Unfall am 23. Oktober 2014, bei dem drei Autos beteiligt waren, wurden drei Personen schwer verletzt. Insgesamt muss die Polizei seit Beginn des Jahres bereits sechs schwer verletzte Verkehrsteilnehmer verzeichnen, die bei Unfällen an dieser Stelle zu Schaden kamen. Aus diesem Grund setzte sich die Unfallkommission, bestehend aus dem Landrat als Straßenverkehrsbehörde, Hessen Mobil und Polizei, zusammen und beschloss als Sofortmaßnahme die jetzt vorgenommene Reduzierung der Höchstgeschwindigkeit. Weitere, mittelfristige Maßnahmen, unter anderem die Installation einer Lichtsignalanlage durch Hessen Mobil, sind derzeit noch in Prüfung. Die Einhaltung der neu angeordneten Höchstgeschwindigkeit wird durch Mitarbeiter des Ordnungsamtes der Gemeinde Bischofsheim und Beamten der Polizei überwacht, um die Verkehrsteilnehmer auf die Gefahrenstelle hinzuweisen und langfristig zur Verbesserung der Verkehrssicherheit beizutragen.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Sebastian Trapmann
Telefon: 06151/969 2411
Mobil: 0173/659 6516
E-Mail: sebastian.trapmann@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen