PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Südhessen mehr verpassen.

15.09.2014 – 22:22

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Ein Schwerverletzter und rund 110.000 Euro Sachschaden bei Verkehrsunfall auf der BAB 5

BAB 5 - Anschlussstelle Seeheim-Jugenheim (ots)

Am Montag (15.09.2014) kam es auf der BAB 5 zwischen den Anschlussstellen Darmstadt-Eberstadt und Seeheim-Jugenheim zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Ein mit Metallteilen beladener Sattelzug aus dem Kreis Borken befuhr um 17:00 Uhr die BAB 5 in südlicher Fahrtrichtung. Vermutlich wegen eines geplatzten Reifens kam er kurz vor der Anschlussstelle Seeheim-Jugenheim nach links von der Fahrbahn ab, prallt in die Mittelschutzplanke, durchbrach diese und blieb teils auf der rechten Fahrspur teils zwischen den beiden Richtungsfahrbahnen (Nord/ Süd) liegen. Der 59-jährige Fahrer blieb dabei unverletzt. Ein nachfolgender Pkw BMW konnte ein Auffahren auf den Sattelzug nicht mehr vermeiden. Der 30-jährige Fahrer des BMW wurde hierbei schwer verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert. Am BMW entstand Totalschaden. Die Fahrer zweier in nördliche Fahrtrichtung fahrender Fahrzeuge konnten herumliegenden Fahrzeug- und Schutzplankenteile nicht mehr ausweichen. Während beide unverletzt blieben entstand an ihren Fahrzeugen Sachschaden. Der bei dem Unfall entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf rund 110.000 Euro. Die beiden Fahrstreifen beider Fahrtrichtungen mussten während der Unfallaufnahme-, Bergungs- und Aufräumarbeiten gesperrt bleiben. Der Verkehr wurde jeweils über die Standspuren geleitet. Die Staulängen je Fahrtrichtung betrugen zeitweise bis zu zehn Kilometer. Erst kurz vor 22:00 Uhr konnte die Strecke in beide Fahrtrichtungen wieder freigegeben werden, allerdings mit einer eingerichteten Geschwindigkeitsbegrenzung auf 100 km/h. Gefertigt: POK Landzettel, Polizeiautobahnstation Südhessen / PHK René Bowitz, E31-Polizeiführer vom Dienst

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Polizeiführer vom Dienst (PvD)

Telefon: 06151 - 969 3030
E-Mail: ppsh (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen