Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Reinheim: Verdächtige Anrufe
Enkeltrickbetrüger versuchen ihr Glück
Seien Sie vorsichtig bei Geldforderungen am Telefon!

Reinheim (ots) - Derzeit versuchen Betrüger mit dem sogenannten Enkeltrick wieder vermehrt, an das ersparte Geld älterer Menschen zu gelangen. In Reinheim haben gleich zwei Senioren am Donnerstag (21.08.2014) verdächtige Anrufe erhalten. In beiden Fällen meldete sich eine weibliche Anruferin. Die angebliche Nichte oder Cousine gab an, für einen Immobilienkauf dringend Geld zu benötigen. In einem Fall forderte sie 20.000,- Euro von einer 84-jährigen Rentnerin. Diese wurde allerdings misstrauisch. Als sie das Verwandtschaftsverhältnis hinterfragte, legte die Betrügerin auf. Auch ein 73-jähriger Rentner durchschaute den Trick. Er erkundigte sich ausgiebig nach der Lage und Ausstattung der neuen Immobilie und fragte, ob auch der Ehemann der angeblichen Cousine vor Ort sei. Da die Anruferin keine glaubhafte Antwort parat hatte, legte sie ebenfalls auf.

Das Kommissariat 24 der Darmstädter Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu den Betrügern übernommen.

Die Polizei wiederholt in diesem Zusammenhang ihren Appell: Lassen Sie sich am Telefon niemals auf Geldforderungen ein. Bitten Sie immer um persönlichen Kontakt Ihres angeblichen Verwandten und lassen Sie sich nicht unter Zeitdruck setzen. Rufen Sie Ihren Verwandten zurück und fragen Sei, ob er tatsächlich bei Ihnen angerufen hat! Übergeben Sie niemals Geld an angebliche Boten oder Beauftragte Ihres angeblichen Verwandten. Bestehen Sie auf das persönliche Erscheinen! Wenden Sie sich an die Polizei. Die Beamten erkennen schnell, was hinter einer telefonischen Geldforderung stecken könnte.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Andrea Löb
Telefon: 06151/969-2418 o. Mobil: 0173/659 7598
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: andrea.loeb (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: