Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Mörfelden-Walldorf: Geldforderung am Telefon
Seniorenpaar lässt Betrüger abblitzen
Polizei warnt vor "Enkeltrick"

Mörfelden-Walldorf (ots) - Unter dem Vorwand, ein naher Verwandter zu sein, hat sich ein bislang noch unbekannter Betrüger am Mittwochmorgen (20.08.) gegen 10.30 Uhr bei einer 74 Jahre alten Walldorferin gemeldet. Für ein vielversprechendes Immobiliengeschäft bat das angebliche "Familienmitglied" um 19.000 Euro. Die Rentnerin gab das Telefon an ihren 83-jährigen Mann weiter, der, wie seine Frau, den Trick sofort durschaute und dem dreisten Betrüger zu erkennen gab "dass das mit dem Geld kein Problem wäre, da die Polizei eh gerade im Haus sei". Mit diesem resoluten Verhalten hatte der Gauner wohl nicht gerechnet. Das Gespräch wurde beendet, ohne dass das Seniorenpaar in die Gefahr kam, um ihr Erspartes gebracht zu werden.

Dass auch Sie nicht auf die Betrüger am Telefon hereinfallen, geben die Polizisten erneut folgenden gut gemeinten Rat: Werden Sie stets misstrauisch, wenn jemand am Telefon eine hohe Summe Bargeld verlangt! Bestehen Sie auf das persönliche Erscheinen des Verwandten, der Geld von Ihnen möchte! Hier würde der Schwindel sofort auffallen. Übergeben Sie kein Bargeld nur aufgrund eines Anrufs an ein Ihnen nicht bekannte Personen! Falls Sie unsicher sind: Rufen Sie die Polizei unter der 110 an. Die Beamten können schnell einschätzen, was hinter dem Anruf stehen könnte.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Sebastian Trapmann
Telefon: 06151/969 2411
Mobil: 0173/659 6516
E-Mail: sebastian.trapmann@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: