Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Höchst im Odenwald: Mofa erreichte Spitzenwert von 105 km/h
Polizeikontrollen an Unfallschwerpunkten

Höchst im Odenwald (ots) - Beamte der Polizeistation Höchst im Odenwald haben am Montag (11.8.) umfangreiche Verkehrskontrollen an Unfallschwerpunkten durchgeführt. Hier zeigte sich insbesondere im Bereich eines Unfallschwerpunktes der Landstraße 3106, zwischen Hummetroth und Höchst, dass die Geschwindigkeiten der Autofahrer auf dieser kurvenreichen Strecke einige Male nicht angepasst waren.

Im Zeitraum zwischen 13.30 Uhr und 15 Uhr konnten insgesamt zehn Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt werden. Gegen zwei Autofahrer wurden Anzeigen gefertigt. Zwei weitere Verkehrsteilnehmer waren nicht vorschriftsmäßig angeschnallt und wurden jeweils mit 30 Euro verwarnt.

Den Höhepunkt setzte ein 16-jähriger Rollerfahrer aus Höchst, der mit seinem auf 25 km/h gedrosseltem Gefährt in die Kontrollstelle fuhr. Eine anschließend durchgeführte Überprüfung auf dem geeichten Rollenprüfstand ergab eine gemessene Höchstgeschwindigkeit von 105 km/h. Da der Jugendliche nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist, erhielt dieser eine Anzeige wegen "Fahren ohne Fahrerlaubnis". Ebenso erwartet den Halter eine Anzeige bezüglich des "Zulassens-Fahren ohne Fahrerlaubnis".

Gefertigt: Frieß, POK, Pst. Höchst im Odenwald

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Christiane Kobus
Telefon: 06151/969-2410 o. mobil: 0152/218 83 783
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: christiane.kobus@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: