Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

POL-ME: 19-jähriger Langenfelder nach Angriff schwer verletzt: Polizei sucht Zeugen - Monheim - 1901093

Mettmann (ots) - In der Nacht zu Samstag (19. Januar 2019) ist ein 19 Jahre alter Langenfelder vor einer ...

24.07.2014 – 14:04

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Angebliche Mitarbeiterin der Rentenversicherung fordert 12.000 Euro

Darmstadt (ots)

Eine unbekannte Anruferin hat sich am Mittwoch (23.7.2014) bei einer Darmstädter Seniorin gemeldet und sich als Mitarbeiterin der Rentenversicherungskasse ausgegeben. Angeblich hätte die Seniorin 12000 Euro an die Rentenkasse zu zahlen. Die Rentnerin ließ sich nicht auf die mutmaßliche Betrügerin ein, beendete das Gespräch und informierte die Polizei. Diese warnt Senioren vor weiteren möglichen Anrufen und gibt folgende Hinweise: Lassen Sie sich nicht alleine aufgrund eines Telefonanrufs auf Geldforderungen ein. Geben Sie keine Kontodaten oder andere persönliche Daten von sich preis. Rufen Sie nicht unter einer vom Anrufer angegebenen Telefonnummer zurück, sondern suchen Sie diese selbst heraus, zum Beispiel in den Unterlagen Ihrer Rentenkasse. Bitten Sie zur Überprüfung um eine schriftliche Kontaktaufnahme. Wenn es dann immer noch Zweifel gibt, können Sie sich auch an Ihre Polizei wenden, um zu beratschlagen, was zu tun ist.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2400 o. 0173-659 6648
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen