Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Reinheim: Mutmaßlicher Räuber scheitert an Eingangstür
Polizei nimmt 33-Jährigen fest

Reinheim (ots) - Polizeibeamte nahmen am Donnerstagabend (10.07.) einen 33 Jahre alten Mann nach einem versuchten Raubüberfall fest.

Zeugen alarmierten gegen 20.15 Uhr die Polizei, nachdem sie einen maskierten Radfahrer in der Konrad-Adenauer-Straße beobachten konnten. Der Radler hatte einen dortigen Getränkemarkt im Visier, war mit einem Halstuch vermummt und nach Zeugenaussagen scheinbar mit einer Schusswaffe bewaffnet. Der Unbekannte stellte sein Fahrrad vor dem Geschäft ab und wollte den Laden betreten. Was der mutmaßliche Räuber jedoch nicht bedacht hatte, der Laden war bereits geschlossen und er rüttelte vergeblich an der verschlossenen Eingangstür.

Bei seiner Flucht kollidierte er mit einem Passanten, kam zu Fall und wurde wenig später von herbeigeeilten Polizeistreifen festgenommen. Bei dem Maskierten handelte es sich um einen 33-jährigen, polizeibekannten Mann. In einem nahen Mülleimer stießen die Polizisten auf ein Luftdruckgewehr, dessen sich der Festgenommene nach derzeitigen Erkenntnissen zuvor entledigt hatte. Auch in der Wohnung des Mannes wurden die Ermittler fündig und stellten verbotene Butterfly Messer sicher. Der Reinheimer muss sich jetzt in einem Ermittlungsverfahren wegen versuchten schweren Raubes und dem Verstoß gegen das Waffengesetz verantworten.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Sebastian Trapmann
Telefon: 06151/969 2411
Mobil: 0173/659 6516
E-Mail: sebastian.trapmann@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: