Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen

02.07.2014 – 11:30

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Büttelborn: Fahrt endet nach Verkehrskontrolle
Mehrere Beanstandungen

Büttelborn (ots)

Zivilfahnder der Direktion Verkehrssicherheit und Sonderdienste zogen am Dienstagvormittag (01.07.) einen schwarzen Audi der Baureihe A 8 aus dem Verkehr. Gegen 11 Uhr stoppten sie das Auto in der Mainzer Straße und unterzogen es einer Kontrolle.

Bei dem 29 Jahre alten Fahrer stießen die Beamten auf ein Plastiktütchen mit Kleinstmengen einer unbekannten Substanz. Ein erster Test ergab, dass es sich dabei vermutlich um Amphetamin handelt. Dies erhärtete den Verdacht, dass der Limburger unter dem Einfluss von Drogen unterwegs sein könnte. Ein vor Ort durchgeführter Drogentest bestätigte die Vermutung der Polizisten, er reagierte ebenfalls positiv.

Bei seinem 25 Jahre alten Beifahrer entdeckten die Fahnder bei der anschließenden Durchsuchung einen Prägestempel für Goldschmuck. Der Mann aus Bad Ems beteuerte, nicht zu wissen, wofür man diesen gebrauchen würde. Die Ordnungshüter vermuteten jedoch, dass er für falsche Prägungen genutzt wird und stellten ihn vorläufig sicher.

Dem nicht genug, bei einer eingehenden Überprüfung stellten die Beamten fest, dass für den Wagen eigentlich amtliche Kennzeichen ausgegeben sein sollten. An dem Audi waren jedoch Kurzzeitkennzeichen montiert. Das Erlöschen des Versicherungsschutzes seit Anfang des Jahres könnte ein möglicher Grund für "Umkennzeichnung" gewesen sein.

Die Fahrt war für beide Männer unfreiwillig zu Ende. Der 29-Jährige musste zur Blutentnahme mit auf die Wache, wo die Beamten Anzeige erstatteten. Ob er wirklich berauscht am Steuer saß, wird das Ergebnis der Blutuntersuchung zeigen. Der 25-Jährige muss sich ebenfalls in einem Ermittlungsverfahren verantworten, gegen ihn erstatteten die Beamten Anzeige wegen des Verdachts der Urkundenfälschung.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Sebastian Trapmann
Telefon: 06151/969 2411
Mobil: 0173/659 6516
E-Mail: sebastian.trapmann@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen