Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen

09.05.2014 – 14:52

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt/Pfungstadt/ Bischofsheim: Kupferdiebstahl und noch mehr
Fünf Tatverdächtige festgenommen

Darmstadt/Pfungstadt/ Bischofsheim (ots)

Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Darmstadt und des Polizeipräsidiums Südhessen

Durch umfangreiche Ermittlungen ist es Polizei und Staatsanwaltschaft gelungen, einer mutmaßlichen Diebesbande das Handwerk zu legen. Vorausgegangen waren dem Ermittlungserfolg umfangreiche polizeiliche Maßnahmen. Seit April dieses Jahres hatten die Ermittler die Tatverdächtigen, sechs Männer im Alter von 28 bis 43 Jahren, im Visier. Diese sollen Diebstähle in Südhessen, im Bereich Frankenthal und Wiesbaden-Kostheim in wechselseitiger Tatbeteiligung begangen haben. Nach bisherigen Ermittlungen sollen die Männer in mindestens drei Fällen größere Mengen Kupfer von Baustellen, darunter auch ein Abrissgebäuden in Pfungstadt, gestohlen und im Anschluss verwertet haben. Hierbei sollen sie einen Erlös von nahezu 6.000,- Euro für das Buntmetall erzielt haben. Darüber hinaus gehen die Ermittler davon aus, dass ein Dieseldiebstahl in Pfungstadt sowie ein Einbruch in eine Kindertagesstätte in Eberstadt auf das Konto der Tatverdächtigen gehen. Bei zwei Tatverdächtigen, die in Darmstadt wohnhaft sind, klickten am Donnerstagmorgen (08.05.2014) in Bischofsheim die Handschellen. Drei weitere Personen wurden im Laufe des Tages in Mainz-Kastel festgenommen und den Ermittlern des Kommissariats 21/22 der Darmstädter Kriminalpolizei überstellt. Einer ihrer Komplizen hatte sich bereits Anfang Mai ins Ausland abgesetzt. Da sich im Zuge der Ermittlungen der Tatverdacht gegen die Festgenommenen erhärtete, wurden drei Männer ohne festen Wohnsitz in Deutschland am Freitag (09.05.2014) auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt dem Haftrichter vorgeführt und im Anschluss in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Ob den Tatverdächtigen weitere Taten zur Last gelegt werden können, werden die noch andauernden Ermittlungen zeigen.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Andrea Löb
Telefon: 06151/969-2418 o. Mobil: 0173/659 7598
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: andrea.loeb (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen