Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Falsche Wasserwerker gelangen über üblen Trick in Wohnung
Polizei warnt vor Trickbetrügern

Darmstadt (ots) - Mit einem üblen Vorwand haben sich Trickbetrüger am Donnerstagnachmittag (25.07.2013) Zugang zu einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Kasinostraße verschafft.

Ein Mann gab gegen 15.20 Uhr gegenüber dem Bewohner an, vom Wasserwerk zu sein. Aufgrund eines Wasserschadens im Haus müsse er schnell ins Bad, um Druck abzulassen. Gutgläubig gewährte der 82-jährige Bewohner Einlass. Im Bad drehte der vermeintliche Wasserwerker die Brause auf und drückte sie dem Rentner in die Hand. Auch wurde die Badezimmertür geschlossen, angeblich dass kein Wasserdampf entweicht. Im Anschluss rief der Handwerker über sein Handy einen angeblichen Kollegen an. Als die Worte "Jetzt könnt ihr anfangen" fielen, wurde der 82-Jährige hellhörig und misstrauisch. Sofort war ihm klar, dass alles ein Schwindel war. Er schmiss den Trickbetrüger umgehend aus der Wohnung. Gerade noch zur richtigen Zeit, denn im Eingangsbereich der war bereits sein Komplize, der gerade in die Wohnräume des Mannes wollte. Beide Männer flüchteten daraufhin in unbekannte Richtung. Nach ersten Feststellungen wurde in der Kürze der Zeit nichts entwendet. Das Kommissariat 24 der Darmstädter Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu den beiden Betrügern aufgenommen. Der angebliche Wasserwerker war circa 30 Jahre alt, 1,80 Meter groß und schlank. Er hatte dunkle Haare und war mit einer blauen Hose bekleidet. Sein Komplize war zwischen 30 und 40 Jahren alt und 1,70 Meter groß. Der Mann hatte ein südeuropäisches Erscheinungsbild und war kräftig.

Die Ermittler schließen ein weiteres Auftreten der falschen Handwerker nicht aus und warnen in diesem Zusammenhang erneut vor Trickbetrügern, die in verschiedenen Rollen bei älteren Menschen vorstellig werden, um sich deren Vertrauen zu erschleichen und sie dann zu bestehlen. Wenn Sie unangekündigten Besuch eines Handwerkers, Mitarbeitern von Behörden oder Instituten bekommen, seien Sie besonders vorsichtig! Lassen Sie keine Fremden ins Haus! Lassen Sie sich den Firmen- oder Dienstausweis zeigen. Erkundigen Sie sich direkt bei den Auftraggebern, ob ein Mitarbeiter geschickt wurde. Suchen Sie dazu die Telefonnummer selbst heraus. Rufen sie im Zweifel sofort die Polizei unter dem Notruf 110. Weitere Informationen zum Thema Trickbetrug erhalten Sie auch bei Ihrer Polizeilichen Beratungsstelle unter der Rufnummer 06151/ 969-4030 oder im Internet über www.polizei-beratung.de.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Andrea Löb
Telefon: 06151/969-2418 o. Mobil: 0173/659 7598
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: andrea.loeb (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: