Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Mann droht mit Messer
unter Einsatz von Pfefferspray von Polizisten überwältigt und festgenommen

Darmstadt (ots) - Der Streit zwischen zwei Personen in einer Wohnung in der Fuhrmannstraße in Darmstadt führte zu einem größeren Polizeieinsatz. Am Donnerstagabend (11.07.13) meldete die 60 Jahre alte Bewohnerin gegen 20.00 Uhr über Notruf, dass sie nach einem Streit von einem Bekannten mit einem Messer bedroht wird. In der Wohnung konnten die Beamten den 40 Jahre alten Darmstädter im Wohnzimmer feststellen. Dieser bedrohte zunächst die Beamten mit dem Messer und dann damit sich umzubringen. Durch den Einsatz von Pfefferspray konnte er überwältigt und festgenommen werden. Er wurde dabei leicht verletzt und in einer psychiatrischen Klinik untergebracht. Sowohl der Mann als auch die Frau waren erheblich alkoholisiert. Die Frau und die eingesetzten Polizisten blieben unverletzt. Der 40-jährige, wegen ähnlicher Delikte polizeibekannte Mann muss sich nun einem weiteren Strafverfahren verantworten.

Michael Gorsboth, PHK und PvD

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Polizeiführer vom Dienst (PvD)

Telefon: 06151 - 969 3030
E-Mail: ppsh (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: