Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Trickbetrüger haben offenbar neue Zielgruppe entdeckt
Enkeltrick in polnischer Sprache
Polizei rechnet mit weiteren Versuchen und warnt

Darmstadt (ots) - "Enkeltrickbetrüger" haben offenbar eine neue Zielgruppe entdeckt: ältere Menschen mit polnischen Wurzeln. Innerhalb der letzten beiden Tage haben sich eine 78- und eine 79-jährige Frau aus Darmstadt an die Kriminalpolizei gewandt, nachdem eine angebliche Nichte am Telefon 10.000 Euro für "dringende Autokäufe" erbeten hatte. Die Angerufenen, durch ihren Familiennamen als polnisch-stämmig zu identifizieren, wurden bei den Telefonaten sofort in ihrer Muttersprache als "Tante" angesprochen. Beide Frauen erkannten nicht sofort, dass es sich nicht um die echte Nichte handelte. Erst durch Telefonate mit Verwandten in Polen, war ihnen endgültig klar, dass es sich um Betrüger handelte. Zu einer Geldübergabe kam es nicht. Die Polizei rechnet mit weiteren Anrufen dieser Art und rät, sich bei Geldwünschen von "Verwandten", die nicht persönlich kommen können, generell zurückzuhalten und die Polizei zu informieren.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2400 o. 0173-659 6648
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: