Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Senioren waren auf der Hut!
Mindestens fünf versuchte Enkeltrickbetrügereien gescheitert

Darmstadt (ots) - Am Donnerstagnachmittag (13.6.2013) meldeten sich innerhalb von drei Stunden erneut so genannte Enkeltrickbetrüger (wir haben mehrfach berichtet) bei Darmstädter Senioren und versuchten diesen einzureden, einen Verwandten oder Bekannten am Telefon zu haben. Zwei der Angerufenen durchschauten den üblen Trick sofort, die drei anderen als unverschämt hohe Geldforderungen für angebliche Immobilienkäufe erbeten wurden. Gemeldet hatten sich sowohl Frauen, als auch Männer. Die Polizei ist hocherfreut, wie die Senioren reagiert haben. Weitere Anrufe sind allerdings zu befürchten. Deshalb wiederholen die Beamten Ihre Bitte: Seien Sie auf der Hut bei Anrufern, die Sie erst einmal raten lassen, wer überhaupt am Telefon ist. Spätestens aber wenn von einem Anrufer Geldforderungen an Sie herangetragen werden, sollten bei Ihnen sämtliche Alarmglocken schrillen. Verwandte oder Bekannte, die nicht persönlich bei Ihnen vorbeikommen können, um das Geld Auge in Auge zu empfangen, sind mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Betrüger. Wenn Sie Zweifel haben, wie Sie mit der Situation umgehen sollen, rufen Sie die Polizei an. Die Beamten helfen Ihnen bei der Einschätzung. Ihr echter Verwandter wird dafür immer Verständnis haben, der Betrüger nicht.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2400 o. 0173-659 6648
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: