Polizeipräsidium Südhessen

SHPP-GG: Pressemitteilung der Polizei Rüsselsheim vom 30.03.2013

Rüsselsheim / Raunheim (ots) - 1. Gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr

2 Jugendliche (13 und 14 Jahre alt) aus Raunheim legten am Freitag, den 29.03.13 gegen 13.35 Uhr, Steine und andere Gegenstände auf die Gleise der Bahnstrecke Raunheim - Rüsselsheim. Durch aufmerksame Anwohner der Dr.-Hermann-Ehlers-Straße wurde die hiesige Dienststelle verständigt, die die Jugendlichen vor Ort antreffen konnten. Die Gegenstände wurde von den Gleisen genommen, eine Beeinträchtigung des Bahnverkehrs fand nicht statt. Die Jugendlichen wurden den Eltern überstellt.

2. Fahrschule auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes

Rüsselsheim-Bauschheim, Parkplatzgelände des Rhein-Main-Centers

Durch eine Streife wurde am 29.03.13, gegen 11.55 Uhr, auf dem Gelände des Parkplatzes ein PKW kontrolliert. Hierbei musste festgestellt werden, dass der 43-jährige Vater (zugleich Halter des Fahrzeuges) seiner 18-jährigen Tochter Fahrschulstunden erteilte. Da der Vater jedoch kein zugelassener Fahrlehrer ist, wurde gegen beide Personen ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

   3. Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr -- Zeugen gesucht 
      -- Unbekannter schießt mit Luftgewehr auf Fahrzeuge 

Am Freitag, den 29.03.13 zwischen 22.20 - 22.55 Uhr, wurden unabhängig voneinander 2 Fahrzeuge auf dem Kurt-Schumacher-Ring mittels Luftgewehr beschossen und an der Fahrerseite (Fahrertür bzw. Seitenscheibe) beschädigt. Der Schütze muss aus dem Bereich der Hasengrundschule oder den Wohnblocks nebenan geschossen haben, beide PKWs befuhren den Kurt-Schumacher-Ring aus Richtung Darmstädter Str. in Richtung Evreuxring. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief leider negativ.

Hinweise hierzu bitte an die Polizei Rüsselsheim!

4. 2x Trunkenheitsfahrten bei Verkehrskontrollen festgestellt.

4.1 Am Samstag, den 30.03.13 gegen 01.45 Uhr, wurde bei einem 33-jährigen PKW-Fahrer aus Nauheim festgestellt, dass er seinen PKW in Rüsselsheim auf der Adam-Opel-Straße bewegte, obwohl er Alkohol im Bereich des 0,5 Promillegesetzes konsumiert hatte. Seine Weiterfahrt wurde untersagt.

4.2 Gegen 03.00 Uhr wurde ein 57-jähriger PKW-Fahrer aus Rüsselsheim in der Alten Kirchstraße kontrolliert. Da hier der Alkoholpegel nach Vortest im Bereich der absoluten Fahruntüchtigkeit (1,1 Prom.) lag, musste eine Blutentnahme durch einen Arzt durchgeführt werden. Der Führerschein wurde zudem einbehalten.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Polizeidirektion Groß-Gerau
1. Dienstgruppenleiter
PHK Wendland
Telefon: 06142-696 595

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: