Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Weiterstadt: A 5 in nördliche Fahrtrichtung nach Blitzeis und Unfall voll gesperrt

Weiterstadt (ots) - Am frühen Dienstagmorgen (12.03.2013) kam es aufgrund von Blitzeis und einem Unfall zur Vollsperrung der Autobahn 5 im Bereich Weiterstadt in Fahrtrichtung Frankfurt. Der Berufsverkehr wurde durch die Sperrung erheblich beeinträchtigt. Die Um- und Ableitungsstrecken waren zeitweise stark überlastet. Auf der Bundesstraße 42 zwischen Weiterstadt und Büttelborn kam der Verkehr teilweise zum Erliegen. Das Ende der Vollsperrung auf dem Streckenabschnitt zwischen der Anschlussstelle Weiterstadt und Langen ist derzeit noch nicht abgesehen.

Um 04.20 Uhr wurde der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Südhessen von Verkehrsteilnehmern gemeldet, dass die Autobahn zwischen Darmstadt und Frankfurt spiegelglatt sei. Mehrere Lkw würden quer stehen. Durch die entsandten Streifen der Polizeiautobahnstation Südhessen wurde eine spiegelglatte Fahrbahn im Bereich zwischen der Anschlussstelle Weiterstadt und der Anschlussstelle Langen-Mörfelden festgestellt. Auch die Streifenwagen kamen nur schlingernd in sehr langsamem Tempo vorwärts. Der Polizei blieb daher nichts anderes übrig, als diesen Streckenabschnitt vollkommen für den Verkehr zu sperren. Die Autobahnmeisterei streute nun diesen Bereich verstärkt ab.

Gegen 05.00 Uhr musste der Fahrer eines Tanksattelzuges kurz nach der Anschlussstelle Weiterstadt stark abbremsen, weil ein vorausfahrendes Fahrzeug wegen Blitz-Eis ins Schlingern geriet. Hierbei kam der Tanksattelzug seinerseits ins Schleudern und stürzte nach links um. Der Sattelzug blockierte in seiner Endlage drei Fahrspuren. Der Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Er wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. An der Zugmaschine sowie dem Anhänger des Sattelzuges entstand Totalschaden. Dieser wird nach ersten Feststellungen auf circa 200.000,- Euro geschätzt.

Derzeit geht die Polizei davon aus, dass die Bergung des Sattelzuges bis ungefähr 12.00 Uhr andauert.

Der Bereich in Fahrtrichtung Süden im gleichen Streckenabschnitt war weitaus weniger von der Glätte betroffen. Ebenso die anderen Autobahnen in Südhessen.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Andrea Löb
Telefon: 06151/969-2418 o. Mobil: 0173/659 7598
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: andrea.loeb (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: