Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Zwei Auffahrunfälle auf den Autobahnen innerhalb einer Stunde

Mönchengladbach, BAB A52 und A61, 12.04.2019, 13:55 Uhr und 14:57 Uhr (ots) - Um 13:55 Uhr wurde die Feuerwehr ...

FW-MH: Einsatzreiche Schicht für die Feuerwehr Mülheim #fwmh

Mülheim an der Ruhr (ots) - In der Dienstschicht von Samstag, den 20.04.2019 auf Sonntag,den 21.04.2019, kam ...

FW-MG: Bewohner stellt Gasgeruch fest

Mönchengladbach- Uedding, 18.04.2019, 20:17 Uhr, Neuwerker Straße (ots) - Ein aufmerksamer Bewohner eines ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen

29.01.2013 – 05:08

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Busfahrer mit Waffe bedroht und beraubt

Reichelsheim (ots)

Am frühen Dienstag (29.) gg. 01.05 Uhr, wurde der 59 Jahre alte Fahrer eines Linienbusses in Reichelsheim Opfer eines Raubes. Der Mann hatte gerade seine Fahrt an der Haltestelle "Schwimmbad" in der Konrad-Adenauer-Allee beendet und wollte den Bus abschließen, als unvermittelt ein Mann mit gezogener Schusswaffe an ihn herantrat und ihn aufforderte die Einnahmen in eine mitgebrachte Plastiktüte zu geben. Der Täter flüchtete anschließend in die Straße "In der Aue". Eine sofortige Fahndung blieb bisher ohne Erfolg. Der Busfahrer kam mit dem Schrecken davon. Die Beute des Räubers betrug lediglich 100,- Euro. Der Täter wird als ca. 170 cm groß und ca. 20 Jahre alt beschrieben. Es dürfte sich um einen Deutschen gehandelt haben. Bekleidet war der Räuber mit einer schwarzen Jacke, dunkler Hose und dunkler Wintermütze. Das Gesicht hatte er teilweise mit einem ebenfalls dunklen Tuch bedeckt. Die weiteren Ermittlungen werden vom Kommissariat 10 der Polizeidirektion Odenwald in Erbach geführt. Hinweise bitte an die Polizeistation Erbach, Tel. 06062/953-0.

Klaus Lehmann, Polizeiführer vom Dienst

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Polizeiführer vom Dienst (PvD)

Telefon: 06151 - 969 3030
E-Mail: ppsh (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen