Das könnte Sie auch interessieren:

POL-SO: Kreis Soest - Polizei sucht diesen Mann wegen Verdacht des Diebstahls

Kreis Soest (ots) - Am 27.03.2019 betrat, gegen 15:25 Uhr, ein bisher unbekannter männlicher Täter eine ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen

01.09.2012 – 09:53

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Famlienstreit löst größeren Polizeieinsatz aus

Darmstadt (ots)

01.09.12; gg. 03:45 Uhr

In der Nacht zum Samstag kam es innerhalb einer Familie im Stadtteil Arheilgen zu massiven Stretigkeiten. Aus Angst flüchtete die Familie aus dem Haus und meldete sich bei der Polizei. Der 22-jährige Sohn der Familie hatte randaliert und die Mutter, sowie die beiden mit im Haus lebenden Brüder mit einem Messer bedroht. Nach Angaben der Hilfesuchenden hatte sich der 22-jährige dabei wohl auch selbst verletzt, über die Schwere bestand zunächst Unklarheit. Nachdem Versuche gescheitert waren, Kontakt zu dem jungen Mann herzustellen, betraten Polizeistreifen dass Haus, da zu befürchten war, daß der Mann sich doch schwerer verletzt hatte und aus diesem Grund auf Ansprache nicht reagieren kann. Er konnte in der Wohnung widerstandslos festgenommen, die Verletzungen erwiesen sich als oberflächlich. Der Mann wurde nach Abschluß der polizeilichen Maßnahmen in psychiatrische Betreuung übergeben. Drogen und Alkohol spielten in diesem Fall auch eine Rolle, weshalb eine Blutentnahme bei dem Mann angeordnet wurde. Außer, daß sich der Mann selbst leicht verletzt hatte, kam sonst niemand zu Schaden. Die Familie konnte anschließend wieder in die Wohnung zurückkehren.

Frank Weiß, PHK

Polizeiführer vom Dienst

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Polizeiführer vom Dienst (PvD)

Telefon: 06151 - 969 3030
E-Mail: ppsh (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen