Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen

26.07.2012 – 12:27

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: "Nach einer Stunde Darmstadt festgenommen"
Polizei ertappt Wechselfallenbetrüger dank Zeugenhinweis auf frischer Tat

Darmstadt (ots)

Dank des Hinweises einer aufmerksamen Zeugin, konnte am Mittwochnachmittag (25.7.2012) ein Pärchen unter dem dringenden Tatverdacht des Wechselfallenbetruges festgenommen werden. Gegen 16.40 Uhr hatten die 31-jährige Frau und der 41-jährige Mann in einer Bar ein Getränk bestellt und dieses auffällig schnell zu sich genommen. Die Frau hatte dann die Rechnung mit einem Fünfzig-Euro-Schein bezahlen wollen, diesen aber während sie noch weitere kleine Einkaufswünsche und Hilfsbereitschaft beim Wechseln vortäuschte, den Schein weiter bei sich behielt und diesen verdeckte. Zugleich forderte sie aber das Wechselgeld von über vierzig Euro. Die aufmerksame Kassiererin hatte aber den Schein jederzeit im Blick, den Trick durchschaut und zum Leidwesen der Frau immer wieder nach diesem gegriffen. Die Betrügerin hielt ihn aber weiter fest und zog, nachdem sie die Aussichtslosigkeit ihres Wechseltricks erkannt hatte, plötzlich Kleingeld aus der Tasche, um die Rechnung zu begleichen. Die Zeugin wiederum informierte jetzt die Polizei. Zivilfahnder konnten das Pärchen kurz darauf im Luisencenter ausfindig machen. An einem Getränkestand hatten sie sich bereits wieder mit Getränken versorgt und nach dem Verzehr schnell und getrennt entfernt. Beide konnten aber festgenommen werden. Bei der Kontrolle des Kassenbestandes musste die Kassiererin am Getränkestand einen bis dahin unbemerkt gebliebenen Fehlbetrag von über vierzig Euro feststellen. Das Pärchen hatte auch hier mit einem Fünfzig-Euro-Schein bezahlen wollen und das Wechselgeld erhalten, ohne den Schein auch tatsächlich an die Kassiererin zu übergeben. Wie sich bei der Überprüfung der Festgenommenen herausstellte, waren diese erst eine Stunde zuvor in Darmstadt angekommen. Beide stammen aus Serbien und waren bisher noch nicht polizeilich in Erscheinung getreten. Beide müssen nun zur Sicherung des Strafverfahrens jeweils vierhundert Euro hinterlassen.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2400 o. 0173-659 6648
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen