Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Südhessen mehr verpassen.

04.07.2012 – 17:15

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Bürstadt
Biblis: Wechseltrickbetrüger gleich viermal erfolglos
Warnung der Polizei

Bürstadt / Biblis (ots)

Am Mittwochnachmittag (4.7.12) wurde eine Frau vor einer Metzgerei in der Wilhelminenstraße in Bürstadt von einem Mann angesprochen. Der wollte sich von der Frau Geld wechseln lassen. Als sie dem Wunsch nachkam, rückte der Mann noch näher heran und hielt einen Zettel vor ihr Gesicht. Sie bemerkte, dass er sich aus dem Portmonee einen 50-Euro-Schein ziehen wollte. Das verhinderte die Frau. Sie stieß den Betrüger weg und ging ihrer Wege. Einige Tage zuvor war es ihr bereits ähnlich gegangen. Sie wurde am Samstag (29.6.12) schon auf gleiche Art und Weise vor einem Einkaufsmarkt im Weidenweg angesprochen. Allerdings war es damals eine Frau. Die Betrüger beschrieb sie beide als auffallend klein und äußerst ungepflegt.

Ähnliches berichtete eine Frau aus Biblis. Auch sie wurde am Mittwochnachmittag (4.7.12) gegen 13 Uhr von einem Mann angesprochen. In ihrem Fall war es ein älterer Herr. Er bettelte in der Pfadgasse. Er hielt einen Zettel vor das Gesicht der Frau. Als sie sich das Blatt genauer ansehen wollte, steckte es der Bettler flugs weg. Er machte sich aus dem Staub. Ein weiterer Zeuge warnte die Frau sofort. Er berichtete, dass der Bettler sich zuvor an ihn gewandt hatte. Bei ihm hatte er einen Geldwechselwunsch vorgetragen. Richtigerweise kam er dem erst gar nicht nach.

Die Polizei warnt: Wenn Sie von Personen direkt angesprochen und um Gaben gebeten werden, lassen Sie sich nicht ablenken! Auch bei Geldwechselwünschen ist die Vorsicht oberstes Gebot! Seien Sie wachsam! Behalten Sie Ihre Wertsachen im Auge! Wenn Sie Opfer oder Zeuge einer Straftat werden, rufen Sie unverzüglich den Polizeinotruf 110 an! Holen Sie sich auch Informationen bei der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle. Nehmen Sie mit Beratern Kontakt unter der Telefonnummer 06151/969-4030 auf oder informieren Sie sich auch im Internet unter www.polizei-beratung.de

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Peggy Rienow
Telefon: 06151/969-2411 o. Mobil: 0173/6596654
E-Mail: peggy.rienow@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen