Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen

04.06.2012 – 14:12

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Höchst: Verkehrskontrolle endet mit Pfefferspray-, Schlagstockeinsatz, Hundebiss und einer versuchten Gefangenenbefreiung

Höchst (ots)

Am Samstagabend (02.06.2012) wurde der Polizeistation Höchst eine vermeintliche Fahrt unter Alkoholeinfluss gemeldet. Gegen 23.20 Uhr konnte eine Streife in der Erbacher Straße das gemeldete Fahrzeug ausfindig machen. Die Beamten stoppten den Golf und wollten den Fahrer überprüfen. Die Mitfahrer im Fahrzeug zeigten sich mit der Überprüfung "ihres Fahrers" überhaupt nicht einverstanden und wollten die Maßnahme unbedingt verhindern, um die Fahrt ohne polizeiliche Kontrolle fortsetzen zu können. Während der Fahrer den Anweisungen der Beamten Folge leisten wollte, verstanden es die stark alkoholisierten Fahrzeuginsassen, massiv und aggressiv gegen die Beamten vorzugehen, um einen Alkoholtest zu verhindern. Letztlich waren mehrere Streifen aus dem gesamten Dienstgebiet und dem benachbarten Bayern erforderlich, um die Situation unter Kontrolle zu bringen. Zwei der Störenfriede mussten vorläufig festgenommen werden. Auch bei ihrer Festnehme leisteten sie erheblichen Widerstand. Die Beamten wurden gezielt getreten, beschimpft und bespuckt. Letztendlich gelang es nur unter zur Hilfenahme von Pfefferspray und Schlagstock, die Angreifer in Zaum zu halten und zu überwältigen, um weitere polizeiliche Maßnahmen gegen sie durchzusetzen. Im Rahmen der Festnahme des Hauptaggressors versuchte dessen Sohn ihn wieder zu befreien. Er konnte nur mittels Schlagstockeinsatzes davon abgehalten und überwältigt werden. Auch ein Diensthund kam zum Einsatz. Er biss einen der Angreifer, nachdem dieser einen Polizeibeamten im Kickboxstil angegriffen hatte. Für die ärztliche Versorgung waren auch zwei Rettungswagen im Einsatz. Die zwei stark alkoholisierten Angreifer wurden vorläufig festgenommen und zur Polizeistation in Höchst verbracht. Die beiden polizeilich bekannten Männer im Alter von 46 und 23 Jahren müssen sich jetzt in einem Strafverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten. Das Paradoxe an der ganzen Sache: Der Fahrer hatte 0,0 Promille!

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Andrea Löb
Telefon: 06151/969-2418 o. Mobil: 0173/659 7598
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: andrea.loeb (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen