Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Mehrere Sicherstellungen von Betäubungsmitteln bei Kontrollen im Rahmen des Schlossgrabenfestes
Polizei auch während der kommenden Festtage präsent

Darmstadt (ots) - Zivilfahnder haben im Rahmen von Kontrollen während des Schlossgrabenfestes am Donnerstagabend (24.5.2012) mehrere Personen zur Anzeige gebracht, die illegale Betäubungsmittel konsumierten oder bei sich trugen. Ein 28-jähriger und bereits einschlägig polizeibekannter Mann drehte sich im Herrngarten gerade einen Joint, als die Beamten hinzukamen. In seiner Tasche wurden darüber hinaus drei Tütchen Marihuana sichergestellt. Sein Begleiter, ein 19-Jähriger, ebenfalls bereits einschlägig polizeibekannt, versuchte sich noch erfolglos eines weiteren Tütchens zu entledigen. Neben einer Strafanzeige erhielten die jungen Männer einen Platzverweis. Gleiches galt für einen 26-jährigen Mann, bei dem kurz darauf geringe Mengen Haschisch gefunden wurden. Am Willy-Brandt-Platz trafen die Fahnder nur wenig später auf eine 40-jährige Frau, bei der knapp über ein Gramm Heroin sichergestellt werden konnte. Auch gegen die bereits polizeibekannte Frau wurde Strafanzeige erstattet. Sie musste das Fest ebenso verlassen, wie ein 25-Jähriger, der nach Mitternacht am Kleinschmittsteg angetroffen wurde und gerade einen Joint rauchte. Die Kontrollen werden auch während der weiteren Festtage fortgesetzt.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2400 o. 0173-659 6648
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: